AUFUNSERE ART

Wurstaufstrich oder wie alte Knacker in den Aufstrich kommen



  • Vorber.
    10 Min
  • Kochzeit
    5 Min
  • Menge
    4
  • Besuche
    3.147
Wurstaufstrich Rezept



Wurstaufstrich oder wie alte Knacker in den Aufstrich kommen

In Österreich ist die Knackwurst eine Brühwurstsorte, die der Extrawurst ähnelt. Es hat nichts mit alten Knackern im Sinne von alten Männern zu tun. Knackwurst ist eine Art Fleischwurst. Sie wird sehr fein verarbeiten, gefärbt und manchmal auch etwas geräuchert. In Österreich sagt man auch Beamtenforelle dazu. Dies ist vor allem in Wiener Raum verbreitet. Man sagt, diese Art von Wurst, wurde gerne von Beamten gegessen, als Snack zwischendurch. Die Wurst ist klein und dick aber trotzdem handlich.

Reste gibt es nicht!

Früher, in meiner Jugend, lernte ich, auf Grund der schweren Zeit, es gibt keine Reste. Reste sind die Basis für neue Gerichte. Wurst, selbst gemacht, nach einer Schlachtung gab es genug. Bevor sie schlecht wurde, machte man Aufstrich oder verwendete sie in diversen Gerichten wie Grenadiermarsch, Wurstknödeln oder Wurstfleckerl. Der Aufstrich schmeckte mir besonders gut. Man kann dazu alle Wurstsorten verwenden.

Meine Großeltern waren keine Verschwender, ihre Einstellung haben sie an mich und an meine Eltern weitergegeben. Wir schmeissen nur weg was bereits Schimmel angesetzt hat. Das Risiko ist uns zu hoch. Damals hat man aber auch diese Lebensmittel teilweise noch gegessen. Nicht alle aber viele!

Der Wurstaufstrich ist eine schnelle Variante des Rezeptes. Wenig Zutaten, viel Genuss. Es ist ein Vorschlag! Ein Aufstrich, gemacht auf unsere Art. Anpassungen sind kein Problem, Wurstsorte, Gewürze, eventuell mit etwas Käse, diversen Ölen. Der Aufstrich ist variabel und kann bzw. sollte den eigenen Vorlieben angepasst werden.


Was dazu zu Wurstaufstrich?

Wir machen gerne unser frisches und beliebtes Baguette dazu. Wie man das Baguette selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    240 kcal

    Zubereitung

    Dieser Aufstrich kann auch mit vielen anderen Wurstsorten zubereitet werden.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Knackwurst von der Haut befreien und klein schneiden. Danach die Wurststücke in der Küchenmaschine oder per Hand fein hacken.

    Teil 2
    Garen

    Die Zwiebel schälen, sehr klein schneiden und mit der Mayonnaise der Wurstmasse beifügen. Alles gut verrühren. Mit Pfeffer abschmecken und die fein gehackten Kräuter unterheben. Fertig!

    Anmerkung

    Dieser Aufstrich eignet sich als Brotbelag optimal für Baguette, Weißbrot, oder Schwarzbrot.



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

    weitere Beiträge



    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Manuel Graf

      Aufstrich aus Beamtenforelle ist schnell gemacht und schmeckt wunderbar!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.