AUFUNSERE ART

rustikaler Leberkäse Auflauf mit Gemüse, ein Gaumenschmaus!



  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.869
Leberkäsauflauf Rezept



rustikaler Leberkäse Auflauf mit Gemüse, ein Gaumenschmaus!

Leberkäse kennt man gebraten, in einer Semmel oder mit Brot am Würstelstand. Es gibt aber auch eine andere Variante. Der Auflauf ist schnell gemacht und erlaubt viele unterschiedliche Zutaten. Er eignet sich für Resteverwertung und bedarf keiner großen Planung oder Regeln in der Zubereitung.

Alles ist erlaubt. Nimm was du hast, schneide alles klein, gib es in eine Form, gib Käse darüber und backe es im Ofen! Einfach, schnell, gut! Die RUMFORT Variante! Wir wünschen gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!

Es ist ungewöhnlich aber es funktioniert!

Wie kommt man auf die Idee so einen ungewöhnlichen Auflauf zu produzieren? Leberkäse mit Gemüse zu mischen, mit Käse zu überbacken? Das ist ganz einfach und schnell erklärt. Es war einer dieser Tage, wo wir nicht wussten was wir kochen sollen. An diesen Tagen machen wir einen Blick in den Kühlschrank, es ist Zeit auszumisten und Reste zu verarbeiten.

Leberkäs ist da, Gemüse sowieso, Kartoffeln, Käse, man hätte natürlich auch ein anderes Gericht zaubern können. Gemüse dünsten, Leberkäs braten und dazu Kartoffeln kochen oder dämpfen. Man hätte eine Art Grenadiermarsch machen können! Nein, wir sind zu faul, es muss schnell gehen.

Wir schmeissen alles in eine Form und überbacken es mit Käse. Klein geschnitten, man muss danach nichts mehr schneiden und kann den Auflauf mit dem Löffel einfach so in sich hinein schaufeln. Man ist müde, hungrig und grantig. Es muss schnell was zu essen her. So entstand dieses Gericht! Manchen schmeckts, manchen nicht!


Was dazu zu Leberkäse Auflauf?

Als Beilage zu Leberkäse Auflauf empfehlen wir Kartoffel-Gurken Salat, er ist einfach und schnell selbst herzustellen und schmeckt wunderbar! Hier geht es zum Rezept!



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Dieses Rezept spaltet die Leser in zwei Lager, davon sind wir überzeugt. Von "super gut" bis "naja" und "so toll ist es nicht" wird man alles finden! Einfach versuchen und die eigene Meinung bilden!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel, Knoblauch und Spargel schälen. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Leberkäse würfeln. Käse reiben. Aubergine und Zucchini in Scheiben schneiden. Kartoffel bissfest kochen, schälen und in Scheiben schneiden.

    Teil 2
    Garen

    Zwiebel in einer Pfanne mit Öl goldgelb rösten, Knoblauch, Leberkäse, Zucchini, Aubergine und Spargel hinzugeben und mitrösten. Alles in einer Auflaufform mit den Kartoffeln verteilen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit Käse bestreuen und im Ofen bei 180° backen bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir marinierten Blattsalat.



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    zm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 4 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 2 )
    • Paula

      Die Begeisterung hielt sich in Grenzen.

      • Manuel Graf

        Tut uns leid zu hören. Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Das nächste Rezept sagt vielleicht besser zu! LG

    • Manuel Graf

      Wir waren überrascht wie einfach das geht und wie gut das schmeckt!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    16 − 16 =