AUFUNSERE ART

Kartoffel Vogerl Salat, eine gelungene Beilage zu vielen Gerichten, ganz einfach!



  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    35 Min
  • Port.
    5
  • Views
    2.114
Kartoffel Vogerl Salat Rezept



Kartoffel Vogerl Salat schmeckt!

Salate gibt es viele, ja unzählige Sorten und Vartianten, als Beilage oder als Hauptgericht. Der Kartoffel Vogerl Salat ist sowohl Beilage als auch Hauptgericht, genossen mit etwas Brot! Kartoffelnsalat lieben wir prinzipiell. Wir mischen aber gelegentlich noch andere Sorten und kreieren einige Variationen wie den Kartoffel Vogerl Salat oder den Kartoffel Gurken Salat (ZUM REZEPT).

Kartoffeln und Salat waren immer da!

Kartoffeln und diverse Salatsorten waren, als ich als Kind bei meinen Großeltern war, immer verfügbar, frisch aus dem Garten. Ich habe euch ja schon oft von Omas großen und gut bestückten Gemüsegarten erzählt.

Oma wollte nie wieder hungern, die Familie sollte ausreichend zu essen haben, das Geld war knapp, es war ja eine schwere Zeit! Oma hatte es geschafft, sie konnte aus wenig sehr viel machen. Sie hatte wie alle anderen Omas auch, aus dieser Zeit, die Gabe und die Fähigkeiten.

Ihre Gerhirnregionen für Sparsamkeit, wirtschaftliches Denken und der einfachen aber schmackhaften Kulinarik waren sehr ausgeprägt. Damals war Regionalität eine Lebenseinstellung und kein neuer Hype wie heute. Es war normal etwas selbst anzubauen, einzutauschen und zu teilen. Heute geht es nur um Profit und das Wort Regional und Nachhaltig ist ein Marketinginstrument.

Wir haben uns den Kartoffel Salat und unsere Variationen bei Oma abgeschaut. Sie mischte auch gerne, vorallem wenn Reste da waren. Entweder machte sie eine Salatmischung oder die Salatreste wurden an die Hühner verfüttert. Wir denken gerne an die Harmonie der vergangenen Zeit und erinnern uns gerne an diverse Rezepte und Momente. Wir wünschen gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!


Wozu passt der Kartoffel Vogerl Salat?

Wir reichen den Salat gerne zu gebackenem Fleisch, Gemüse oder zu Schweinebraten, gebratenem Bauchfleisch und zu unzähligen anderen Gerichten! Wir wünschen gutes Gelingen!



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    75 kcal

    Zubereitung

    Ein Salat, zwei Salat, neuer Salat, da haben wir jetzt den Salat.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Kartoffeln, je nach Größe, ca 20 Minuten im Salzwasser garen, abseihen und abkühlen lassen. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Rindersuppe (Brühe) erwärmen und mit Senf sowie Essig vermengen. Die Marinade mit den Kartoffeln vorsichtig vermengen und ca 30 Minuten ziehen lassen.

    Teil 2
    Garen

    Vogerlsalat waschen und trocken tupfen. Schnittlauch fein hacken. Zwiebel schälen und klein schneiden. Schnittlauch, Zwiebel, Öl sowie den Vogerlsalat unter den Kartoffelsalat heben und alles gut vermengen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Fertig!

    Anmerkung

    Der Salat passt am Besten zu Fleisch und Fischgerichten! Mahlzeit!



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!




    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    cm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Mathias

      Ja, schön! Nur: Das gibt es ja schon seit Jahrzehnten! Aber gut, wenn es wenigstens mit Begeisterung am Leben erhalten wird. Viel Spaß am Kochen weiterhin!

      • Manuel Graf

        Da hast du völlig recht, aber gilt das nicht für 90% aller Gerichte? Schnitzel, Brathuhn, Burger, Fisch, alles gibt es schon und trotzdem gibt es unzählige Beiträge dazu. Es gibt ja auch Anfänger, Neueinsteiger, kulinarischen Nachwuchs in heimischen Küchen! Oder?

    • Walter Flutz

      Ja warum nicht? Wir mischen auch gerne! Sogar mehrere Sorten, Kortoffel Gurken Radieschen, alles ist möglich.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    sieben + 2 =