AUFUNSERE ART

Schinkenrollen, klassisch mit Mayo, wunderbar einfach gezauberter Genuss!


Bei uns in der Region sind Schinkenrollen bei jedem Buffet als Vorspeisen zu finden. Auf vielen Veranstaltungen bekommt man sie serviert.


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    60 Min
  • Port.
    4
  • Views
    12.861
Schinkenrollen Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    190 kcal
  • Fett
    13,7 g
  • Eiweiß
    4,7 g
  • Kohlenhydrate
    11,8 g

    Zubereitung

    Bei uns in der Region sind Schinkenrollen bei jedem Buffet als Vorspeisen zu finden. Auf vielen Veranstaltungen bekommt man sie serviert. Wir genießen die himmlisch und einfach gefüllten Schinkenrollen oft zum Abendessen.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Erbsen und Karotten entweder mit TK Gemüse machen oder die frischen Karotten waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Erbsen und Karotten im Salzwasser weich kochen, abtropfen und auskühlen lassen. Essiggurken sowie Kapern klein schneiden und mit den Karotten sowie Erbsen vermengen. Mayonnaise und Joghurt unterheben, alles gut vermengen und mit etwas Salz sowie Pfeffer abschmecken.

    Teil 2
    Garen

    Masse ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Schinkenblätter auflegen, etwas von der Füllmasse in der Mitte verteilen und das Ganze zu einer Rolle formen. Auf einem Teller anrichten, mit etwas Salat, Gurken, Paprika etc. garnieren und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Schinkenrollen sind sehr einfach. Mahlzeit!


    Schinkenrollen mit Mayo sind ein Klassiker am kalten Buffet!

    Bei uns in der Region sind Schinkenrollen bei jedem Buffet als Vorspeisen zu finden. Auf vielen Veranstaltungen bekommt man sie serviert. Wir genießen die himmlisch und einfach gefüllten Rollen oft zum Abendessen. Der Füllung sind keine Grenzen gesetzt, egal ob mit Mayo oder Frischkäse, sie sind immer ein Geschmackserlebnis aus der einfachen Küche! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Diese Rollen hab ich als Kind verschlungen!

    Oma macht sie, Mutter macht sie, Vater liebt sie, ich wurde damit groß! Warum? Ganz einfach, ich mochte sie auch, nein ich mag sie noch immer. Meine Eltern freuten sich anfangs darüber, es gab die Rollen oft zum Abendessen. Als ich klein war, noch im Hochstuhl saß und mit meinen Elter zu Abend gegessen habe, war es eine echte Sauerei.

    Ich kann mich daran nicht erinnern, es wurde mir erzählt, Messer und Gabel kannte ich nicht, ich verwendete meine Hände und Finger. So kam es, das meine Eltern oft, kurz vor dem Abendessen, eine Plastikfolie unter den Hochstuhl legten. Die Sauerei ging dann leichter weg. Der Schinken verschwand zur Gänze in meinem Mund, die Füllung jedoch, was soll ich sagen, verteilte sich überall.

    Immer wenn es Schinkenrollen gab, wurde ich ausgezogen, in den Stuhl gesetzt und nach dem Essen gleich gebadet. Wenn ich mir das alles so erzählen lasse, fehlt mir oft der Glaube, aber was weiß man schon. Möglich ist alles. Mit diesen Bildern im Kopf esse ich bis heute die Schinkenrollen liebend gerne!

    Was dazu zu Schinkenrollen?

    Wir servieren gerne unser frischen und beliebtes Zwiebelbrot zu Schinkenrollen. Wie man das Brot selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Herbert Winter

      Klassisch und bewert! Gab es schon bei Oma! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert