AUFUNSERE ART

Black Power Sandwich, Bauerntoast deluxe, so schmeckt Toast, in 15 Minuten fertig


Bauerntoast deluxe, dunkles Brot, knusprig gebacken, mit viel Käse, Salat und Co, so muss unser Black Power Sandwich sein. Es schmeckt köstlich


  • Vorb.
    5 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.915
Black Power Sandwich Rezept, Bauerntoast

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Das Sandwich, so muss es für uns sein, dunkel, knusprig, mit viel Käse und Gemüse bzw. etwas Salat.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Bergkäse, falls nötig in Scheiben oder Streifen schneiden. Salatherzen waschen, trocken schütteln und in einzelne Blätter zerpflücken. Toaster oder Pfanne vorheizen.

    Teil 2
    Garen

    Je eine Scheibe Brot mit etwas Butter bestreichen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Jedes Brot mit 2 Scheiben Schinken, 1 Salatblatt und Käse belegen. 2-3 Stück Tomatenscheiben sowie Zwiebel verteilen. Je zwei Brote mit dem Belag übereinander legen, auf einem Toaster (Kontaktgrill) toasten bzw. in der Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten ausbacken. Fertig

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir etwas Salat nach Wahl. Es passt fast jeder Salat, frisch gemacht oder aus dem Glas! Mahlzeit!


    Bauerntoast, das Black Power Sandwich!

    Knusprig, saftig, schmackhaft, das sind die Eigenschaften, die ein Sandwich erfüllen muss! Der Bauerntoast deluxe oder wie wir ihn nennen, das Black Power Sandwich, erfüllt diese Bedingungen alle mal. Das Rezept ist ein Vorschlag, wie immer auf unsere Art, es kann aber gerne nach dem eigenen Gusto abgewandelt werden.

    Butter und Salz!

    Salz, unser Basisgewürz und Butter ist beim Bauerntoast deluxe einfach ein Muss! Warum? Salz ist ja ein natürliches Glutamat und Geschmacksverstärker. Fett in Form von Butter ist ein Geschmacksträger. Die Butter wird auf die Innenseiten des Brotes gestrichen, ist etwas ungewöhnlich, viele Köche streichen sie außen auf das Brot. Wir nicht! Die Butter wird beim Toasten langsam erwärmt, sie schmilzt, durchtränkt das Brot, indem sie durch die groben Poren tropft. Dabei nimmt sie auch einige Aromen mit.

    Salat, Tomate und Zwiebel!

    Diese Zutaten sorgen für Biss, Geschmack, eine leichte Säure und eine pikante Note. Diese Zutaten mindern auch das schlechte Gewissen, man kann ja nicht nur Fett und Fleisch essen, es braucht etwas Gemüse und Salat, das findet man in jeder Ernährungspyramide. Nicht nur das Gewissen wird beruhigt, nein, es sieht auch im Schnittbild gut aus.

    Schinken und Käse!

    Hier kann man viel falsch, aber auch richtig machen. Natürlich verwendet alle die Sorten, die man mag. Die Käsevarianten, die gut schmecken, reichen von Bergkäse, würzigen Hartkäse aber auch Schimmelkäse wie Gorgonzola oder Camembert. Bezüglich Schinken empfehlen wir Knoblauchschinken, Parmaschinken oder luftgetrocknete Varianten. Je besser die Zutaten, desto besser das Kochergebnis.


    Was dazu zum Bauerntoast?

    Wir servieren gerne etwas Salat, Blattsalat, Tomatensalat oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Gurkensalat selbst herstellen kann, zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.

    Black Power Sandwich Abbildung 1

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gabriele F

      Na toll, jetzt hab ich Hunger und Gusto auf einen Toast, danke für das Rezept, werde ich ausprobieren. Da ist ja ordentlich was drinnen.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert