AUFUNSERE ART

süß pikanter Frühstückstoast, Erdbeer Marmelade und Kren in Harmonie!


Ein süß pikanter Frühstückstoast besticht durch die Harmonie von Erdbeermarmelade, Kren (Meerrettich) und Butter. Der Gaumen wird gekitzelt!


  • Vorb.
    5 Min
  • Kochen
    5 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.246
Toast Erdbeermarmelade Kren Rezept



Süß pikanter Frühstückstoast mit Erdbeermarmelade und Kren?

Ja, das funktioniert, Butter, Marmelade, am besten Erdbeermarmelade und frischer Kren (Meerrettich), süß pikanter Frühstücktoast, so geht's, so schmeckts, so genial wie ungewöhnlich! Ein Versuch lohnt sich, aber Vorsicht, es könnte süchtig machen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Man kann es vielleicht nicht wirklich glauben, wenn man es nicht gekostet hat, aber es schmeckt wunderbar und die Aromen harmonieren perfekt!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Toastbrot in der Pfanne von beiden Seiten braten oder toasten, zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Kren (Meerrettich) falls nötig fein reiben.

    Teil 2
    Garen

    Toastbrot mit reichlich Butter bestreichen, etwas salzen. Erdbeermarmelade auf dem Brot verteilen und mit Kren (Meerrettich) garnieren. Fertig!

    Anmerkung

    Frühstückstoast, ungewöhnlich, aber schmackhaft, so muss es sein. Mahlzeit!



    Kren (Meerrettich) passt nicht nur zu Fleisch und Co!

    Wir sind sicher, es gibt skeptische Besucher und Leser, wir können uns das gut vorstellen, auch wir würden am Geschmack und am Genuss zweifeln! Wir haben es aber versucht, entwickelt, getestet und für gut befunden. Kren passt nicht nur zu Fleisch, Wurst und Co, Kren kann man auch zu Süßem wunderbar kombinieren.

    Wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Ding?

    Es war Abend, die Familie versammelt am Tisch, es gab Essen. Der Kühlschrank wurde ausgeräumt, es gab Wurst, Marmelade, Butter, Käse und alles, was so vorhanden war. Unser Toaster glühte, bereitete frisches Toastbrot zu und röstete altes Brot, um es wieder etwas aufzubereiten. Jeder nahm aus dem reichhaltigen Angebot, was er gerne hatte.

    Ich war mir nicht so sicher, ich war unentschlossen, herzhaft oder süß? Das war die Frage. Ich konnte ich nicht entscheiden, ich begann mit dem, was mit an Nächsten stand. Die Butter erreichte ich ohne Aufwand und ohne mich großartig bewegen zu müssen. Daneben die Marmelade, Erdbeermarmelade. Beides wurde reichlich auf dem Brot verteilt.

    Salz, ein Geschmacksverstärker, dann machen wir die Marmelade noch besser, so der Gedanke, eine Prise Salz als Versuch, nicht zu viel, nicht zu wenig. Der Sohnemann hatte Blutwurst mit Kren (Meerrettich) am Teller. Kren? Versuchen wir es und darauf damit auf das Marmeladenbrot! Die Blicke, die mir zugeworfen wurden, unbeschreiblich und unbezahlbar, das kann man nicht erfinden!

    Erster Bissen, süß pikanter Frühstückstoast, oh, geil, das schmeckt eich geil, Sohn kostet, Frau kostet, Stille, ja, das kann man machen, so die Antwort. Seit diesem Zeitpunkt gibt es den Frühstückstoast öfter. Süß pikanter Frühstückstoast schmeckt und ist ein Erlebnis, entstanden aus einem kulinarischen Zufall.


    Was dazu zu süß pikanter Frühstückstoast?

    Wir machen den Frühstücktoast gerne mit Erdbeermarmelade, man kann auch gerne andere Sorten verwenden. Orangenmarmelade passt auch sehr gut, um dieses Gericht zu bereiten. Wie man Orangenmarmelade selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Georg

      Na das ist ja mal eine ungewöhnliche Kombination. Mal schauen, ob ich mich das auch traue.

      MfG G.

    • Avatar-Foto

      Hannes Flatzer

      Ich kann das nicht glauben, ich probier das aber mal und melde mich, oder auch nicht 😉 sehr ungewöhnlcih!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    2 + 20 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!