AUFUNSERE ART

Brotsalat mit Lachs, eine leichte Mahlzeit für jeden Tag, gesund und gut!


Brot, manchmal bleibt eines übrig oder ist nicht mehr so frisch. Brot kann man auch in einem Salat verarbeiten. Brotsalat mit Lachs, Gemüse...


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    2
  • Views
    1.478
Brotsalat mit Lachs

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    310 kcal

    Zubereitung

    Der Brotsalat! Eine leichte und schnelle Mahlzeit für jeden Tag, optimal im Sommer, am Abend zum entspannen und genießen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Salatgurken waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und klein schneiden. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Brot in mundgerechte Würfel schneiden. Radieschen waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Spargel abtropfen lassen und in mundegerechte Stücke schneiden. Eier hart oder wachsweich, je nach Belieben, kochen, anschließend schälen und vierteln. Blattsalat waschen und trocken tupfen.

    Teil 2
    Garen

    Salat, Tomaten, Gurke, Eier, Radieschen sowie Spargel am Teller kreisförmig verteilen. In einer Pfanne 1 TL Öl erhitzen und die Brotwürfel darin nach Belieben und Geschmack rösten. Knoblauch zugeben, alles gut vermengen, 1 Minute weiter braten und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die gerösteten Würfel mit dem Lachs auf dem Salat platzieren. Mit Essig, Olivenöl, Kräutern und Salz sowie Pfeffer eine Marinade nach Geschmack zubereiten. Marinade über den Salat verteilen, Zwiebelmarmelade verteilen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Eine Beilage ist bei diesem Gericht nicht nötig, es beinhaltet alles was man braucht. Gelegentlich essen wir noh etwas Tsatsiki dazu! Mahlzeit!


    So ein Brotsalat mit Lachs ist absolut empfehlenswert!

    Brot, manchmal bleibt eines übrig oder ist nicht mehr so frisch. Brot kann man auch in einem Salat verarbeiten. Geröstet mit etwas Knoblauch, frischen Gemüse und etwas Lachs ergibt es eine schnelle und gesunde Mahlzeit. Brotsalat mit Lachs eignet sich für jeden Tag!

    Brot, die Basis für viele Gerichte, egal ob warm oder kalt!

    Brot, jeder kennt es, die Varianten sind unzählig, es gibt gutes Brot, grausliches Brot und billiges Brot, so ist meine Unterteilung. Früher war Brot für mich das notwendige Übel zu Wurst. Oma sagte Brot ist gesund und schwer zu verdienen. Brot ist so banal, so einfach, es schmeckt halt nur nach Brot! Die Gedanken eines Kindes.

    Doch da war ein Brot, eine Zubereitung, das schmeckte mir. Opa wusste damals wie es funktioniert. Er fragte Abends, beim Fernsehen, immer, hey wollen wir etwas naschen? Na klar, naschen geht immer, da muss man nicht lange fragen! Opa ging also in die Küche.

    Er nahm altes Brot, schnitt es in mundgerechte Würfel, schnitt viel Knoblauch, ganz fein und klein, machte Öl in der Pfanne heiß, röstete die Brotwürfel und vermischte alles mit Knoblauch. Er packte alles in eine Schüssel, da hatten wir sonst immer die Kartoffelchips und servierte sie mir. So kleiner, heute gibt es wieder Brotchips. So schmeckte mir das Brot, immer, egal wie oft es die Chips gab, sie waren einfach toll.

    Heute sagt man Croutons dazu, früher waren es Chips, Opas Brotchips, eine einfache Sache zum Naschen am Abend, Suppe war weit und breit keine zu sehen. Manchmal gab es die Chips vom Weißbrot, nur selten, wir hatten nur Schwarzbrot (Graubrot), war auch gesünder. Heute esse ich gerne Brotsalat mit Lachs!

    Was dazu zu Brotsalat mit Lachs?

    Als Beilage empfehlen wir unser beliebtes Tsatsiki. Wie man es selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Walter Kitzerl

      Brotsalat? klingt interessant! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert