AUFUNSERE ART

Paprika Speck Kraut, schnell und einfach als Beilage oder Hauptgericht, es passt immer!


Paprika Speck Kraut - Rezept: Das Weißkraut hat viele Vitamine und kann auf verschiedenste Art zubereitet werden. Mit Gewürzen, Zwiebel und ...


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.177
Paprika Speck Kraut



Paprika Speck Kraut, die schnelle und einfache, aber geniale Beilage

Das Weißkraut (Weißkohl) hat viele Vitamine und kann auf verschiedenste Art zubereitet werden. Mit wenigen Gewürzen, Zwiebel und etwas Speck wird es zu einer schnellen Beilage. Wir bereiten diese Beilage gerne zu Fleischgerichten aber auch Fisch zu. Gelegentlich verwenden wir das Gericht auch als Suppeneinlage. Eine vielseitige Anwendung ist möglich!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    240 kcal

    Zubereitung

    Diese Beilage ist schnell und einfach zubereitet. Etwas Kraut, Speck, Zwiebel und einige Gewürze, fertig ist der Genuss! Das Gericht kann warm aber auch kalt genossen werden.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Speck vorbereiten (entweder geschnittene Speckwürfel verwenden oder Speckscheiben in Streifen schneiden). Vom Krautkopf die äußeren Blätter entfernen, Kopf waschen und in Streifen schneiden.

    Teil 2
    Garen

    Die Zwiebel in einer Pfanne goldgelb rösten, die Speckwürfel zugeben und ebenfalls rösten. Danach das Kraut hinzugeben und weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Paprikapulver zugeben. Alles gut vermengen und ca. 5 Minuten dünsten lassen.

    Anmerkung

    Optimale Beilage für Fleischgerichte bzw. auch als Suppeneinlage geeignet.



    Kraut (Weißkohl) aus dem Gemüsegarten!

    Kraut war als Kind, bei Oma, fast an der Tagesordnung, es gab Kraut in vielen Variationen, Oma hatte es ja selbst im Gemüsegarten. Es wurde zu Sauerkraut verarbeitet, ein langer Prozess, es wurde zu Pustasalat verarbeitet, also eingelegt mit anderen Zutaten aus dem Garten, es wurde gebraten, gedämpft, geschmort oder als Suppeneinlage verwendet.

    Ganz besonders mochte ich damals das Paprika Speck Kraut? Warum? Opa sagte immer, das ist das Beste, Opa war mein Held, mein Vorbild, also musste es stimmen, wenn es Opa schmeckt, schmeckt es auch mir! Ein weiterer Vorteil? Blieb mal etwas übrig, das kam wirklich nur selten vor, konnte man es einfach mit einem Löffel, im Vorbeigehen, auch kalt wegnaschen. Das Einfachste ist oft das Beste. Ich hab als Kind so viel Kraut gegessen, mich wundert es ehrlich gesagt, dass ich nicht selbst einen Krautkopf habe.

    Kraut ist gesund und bis heute in unserer Küche zu finden. Wir haben die Tradition beibehalten und servieren Kraut in verschiedenen Varianten zu verschiedenen Gerichten. Paprika Speck Kraut gibt es oft! Nicht nur als Beilage, nein, auch als Hauptgericht bekommt es eine Chance, gelegentlich findet man es auch auf einer Pizza! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Was dazu zu Paprika Speck Kraut?

    Das Kraut passt optimal zu gegrillten oder gebratenem Fleisch aller Art. Wir essen es gerne zu gebratenem Schweinebauch. Das Rezept für unseren einfachen und beliebten Schweinebauch findet man hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • graf manuel

      Manuel Graf

      dieses Gericht hat keinen Kommentar nötig. Es ist einfach wunderbar, sowohl warm als auch kalt ein Genuss!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    fünfzehn + elf =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!