AUFUNSERE ART

gebratener Schweinebauch, Paprika-Kraut, Knödel, knusper, knusper, traumhaft


Wenn es kracht hat man alles gut gemacht. Die Kruste explodiert, kracht, das Fleisch schmilzt auf der Zunge. Gebratener Schweinebauch!


  • Vorb.
    30 Min
  • Kochen
    2 Std. 10 M.
  • Port.
    4
  • Views
    7.780
gebratener Schweinebauch Paprika Kraut Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    650 kcal

    Zubereitung

    Wenn es kracht hat man alles richtig gemacht. Knusprige Kruste, zartes Fleisch. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Am Vortag: Das Fleisch trocken tupfen. Die Haut der Länge nach einschneiden (oder kreuz und quer wie man mag). Knoblauch schälen und sehr fein schneiden (oder pressen). Das Fleisch mit Salz, Pfeffer sowie Knoblauch einreiben und im Kühlschrank bis zum nächsten Tag ziehen lassen.

    Teil 2

    Das Fleisch in einen Bräter legen, mit Pfeffer und Kümmel bestreuen, Schweineschmalz zugeben und im vorgeheizten Ofen bei 180° (Umluft) zugedeckt ca. 2 Stunden braten. Deckel abnehmen und bei 210° die Kruste ca. 15 Minuten (je nach Ofen) fertig backen. mit der Grill-Funktion unseres Ofens explodiert die Kruste förmlich. Man kann es aber auch mit höheren Temperaturen bei Oberhitze machen.

    Teil 3

    Bauch aus dem Ofen nehmen, in Scheiben schneiden und mit Knödel sowie Paprika-Kraut servieren. Nach dem Essen den Bratensaft in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Schon hat man einen wunderbaren Brotaufstrich.

    Anmerkung

    Die Kruste knuspert, das Fleisch schmilzt auf der Zunge und die Knödel saugen den Bratensaft optimal auf. Mahlzeit!



    Gebratener Schweinebauch mit knuspriger Kruste, himmlisch zart und einfach gemacht

    Wenn es kracht hat man alles gut gemacht. Die Kruste explodiert, kracht beim Essen und das Fleisch schmilzt auf der Zunge. Was kann mal als Fleischliebhaber noch mehr erwarten? Achtung: Das Fleisch sollte (oder besser MUSS) eine Nacht im Kühlschrank ziehen. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Das Rezept für das Paprika Kraut gibt es hier. ZUM REZEPT, wie man die Knödel herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Werner Schön

      Die Kruste ist das Wichtigste. Wenn die gelingt löst das Essen wahre Emotionen aus! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei × vier =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!