Tortellini einfach selbst herstellen, 1×1 der Zubereitung

Tortellini selbst herstellen Rezept
  • Vorarbeit
    1 Std 40 M
  • Kochzeit
    20 Min
  • Portion
    4
  • Besuche
    84

Tortellini einfach selbst herstellen, der Klassiker entsteht

Der Legende nach wurde die Form dem Bauchnabel der Venus (Göttin der Schönheit) nachempfunden. Interessante Vorstellung! Der Name bedeut übersetzt “kleine Kuchen” Traditionell sind sie als Suppeneinlage gedacht und werden mit einer sehr kräftigen Rindersuppe (Brühe) gegessen, also “Tortellini in brodo”. Im Laufe der Zeit hat sich ein Wandeln vollzogen und es gibt unzählige Varianten der Zubereitung. (Tomatensoße, Bolognese, Pilze, Rahmsoßen etc.)

Der Teig muss klebrig sein, klebriger als normaler Bandnudelteig, da er zum Füllen und Formen besonders elastisch sein muss. Dies erreicht man durch Zugabe von Eiern. Regel: Auf 100 g Mehl brauchst man ein Ei.

 

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

Zutaten

Zubereitung

Die Legende sagt die Form der Tortellini wurde dem Bauchnabel der Venus (Göttin der Schönheit) nachempfunden. Egal! Der Geschmack ist jedenfalls himmlisch!

Teil 1

Der Teig: Das Mehl, den Hartweizengrieß und etwas Salz in eine Schüssel geben, vermengen und in der Mitte eine kleine Grube drücken für die Eier. Nun 3 Stk. Eier in der Mitte der Schüssel verteilen. (natürlich ohne Schale) Alles mit einer Gabel vermengen. Den so erhaltenen Teig nun gut mit den Händen kneten bis eine gleichmäßige Masse entsteht (ca. 10 Minuten). Ist der Teig zu trocken etwas Wasser beimengen, ist er zu weich etwas Mehl zugeben. TIPP: Ein guter Teig darf keinesfalls an den Händen kleben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. (eine Stunde ist natürlich besser)

Teil 2

Die Füllung: Schweinefleisch, Mortadella und Parmaschinken klein schneiden. Parmesan fein reiben. Butter in einer Pfanne erhitzen und das Schweinefleisch darin scharf anbraten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Fleisch, Wurst und Schinken mit einem Ei und geriebenem Parmesan in den Mixer geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einer feinen Masse (Farce) zerkleinern. Die Masse in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Teil 3

Die Zubereitung: Nudelteig ausrollen oder mit der Nudelmaschine bearbeiten. Die Stärke des Teiges sollte danach 2 bis 3 mm betragen. Den Teig nun in ca. 4x4 cm große Quadrate schneiden. Füllung aus dem Kühlschrank nehmen und immer ca 1 cm große Kugeln formen. Diese mittig auf die Teigplatte legen. Die Ränder der Teigplatten mir verquirltem Ei bestreichen. Nun die Platte an den Spitzen zusammenklappen (es entsteht ein Dreieck) und die Ränder fest andrücken. Den bauchigen Teil mit der Füllung leicht zur Spitze hin drücken. Die beiden Enden links und recht über den Finger (wie ein Ring) zusammenschlagen. Wir haben nun Tortellini geformt.

Teil 4

In einem Topf Salzwasser aufkochen und darin die Tortellini 1 bis 2 Minuten kochen lassen. Fertig! Die fertigen Tortellini in einer Pfanne in Olivenöl und Knoblauch schwenken und schon ist ein Gaumenschmaus fertig. Man kann sie natürlich auch mit unzähligen Soßen oder als Suppeneinlage servieren.

Anmerkung

Egal ob mit Soße oder in der Suppe - Tortellini sind ein himmlisches Gericht. Der Legende nach ist die Form dem Bauchnabel der Venus (Göttin der Schönheit) nachempfunden.

Rezept Bewertung

durchschnittliche Bewertung:
  • 5 / 5
Anzahl Bewertungen:( 1 )
  • Manuel

    Das Formen ist nicht so schwer wie man denkt! Hat man den Dreh einmal raus geht es sehr schnell!

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.