Strammer Max, der schnelle Snack zu jeder Zeit, einfach und hervorragend gut!

Strammer Max Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • View
    434

Strammer Max ist nicht nur ein Toast, ein Gericht mit vielen Varianten!

So ein Strammer Max! Woher kommt er? Verleiht er Kraft in den Lenden? Das Gericht ist einfach, schnell gemacht und schmeckt. Wir machen es oft wenn das Brot nicht mehr so frisch ist, wir es aber nicht wegwerfen wollen. Lebensmittel zu verschwenden ist nicht unser Ding. Mit etwas Speck und Eiern kann man altem Brot ein neues aber kurzes Leben geben! Wir wünschen gutes Gelingen!

Mehr Rezepte für Snacks findet man hier. ZUR ÜBERSICHT

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    250 kcal

    Zubereitung

    Strammer Max oder Speck-Toast mit Ei? Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. 4 Scheiben Brot mit je 3 Scheiben Speck, 2 Scheiben Käse sowie Zwiebelringe belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Brotscheiben oben drauf geben.

    Teil 2

    Die Brote auf jeder Seite mit etwas Butter bestreichen. In einer Pfanne (oder am Toaster) die Brote von beiden Seiten rösten bis die gewünschte Farbe erreicht und der Käse geschmolzen ist.

    Teil 3

    In einer zweiten Pfanne in der Zwischenzeit die Eier zu Spiegelei braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brote auf einem Teller servieren und mit Spiegelei garnieren. Fertig.

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Fritten oder marinierten Blattsalat. Mahlzeit!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Manuela Wimmerhaus

        Oh ja – funktioniert auch gut mit Weißbrot. LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.