AUFUNSERE ART

Glasnudel Kokos Suppe, die vegane Mahlzeit, einfach in 25 Minuten fertig, es schmeckt!


Aromen, Biss, Geschmack, alles gute Eigenschaften der veganen Glasnudel Kokos Suppe. Schnell gekocht, für alle Tage geeignet, sättigend!


  • Vorb.
    5 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.861
Glasnudel Kokos Suppe Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    210 kcal

    Zubereitung

    Tofu schmeckt, wenn man ihn mit guten und aromatischen Gewürzen und weiteren Zutaten kombiniert! In einer asiatischen Suppe ist er perfekt integriert!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Knoblauch sowie Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Pak Choi waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und der Länge nach halbieren. Shiitake Pilze putzen und klein schneiden. Tofu in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Schüssel die Nudeln mit ca.1 Liter kochendem Wasser übergießen und ca. 4 Minuten ziehen lassen. Nudeln abseihen und zur Seite stellen. In einem Topf 1 EL Sesamöl erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Chili sowie die Frühlingszwiebeln darin anbraten. Einige grüne Frühlingszwiebeln aufheben, die benötigen wir als Garnierung.

    Teil 2
    Garen

    Miso-Paste sowie Chilipaste unterrühren und kurz braten. Mit Gemüsesuppe (Brühe) sowie Sojasoße aufgießen und aufkochen lassen. Kokosmilch zugeben und alles gut vermengen. Mungobohnen zugeben und alles köcheln lassen. In einer Pfanne 2 EL Sesamöl erhitzen. Pak Choi, Shiitake Pilze sowie Tofu anbraten und mit 3 EL Sojasoße ablöschen. Glasnudeln in Schalen verteilen, mit Suppe aufgießen. Pak Choi, Pilze, sowie Tofu auf die Schalen verteilen, mit Frühlingszwiebel garnieren und anrichten!

    Anmerkung

    Als Beilage servieren wir gerne unser Naan-Brot oder essen die Suppe einfach nur so. Mahlzeit!


    Glasnudel Kokos Suppe geht schnell und ist vegan!

    Nudeln, kombiniert mit Gemüse, pikanten Aromen und geräuchertem Tofu! In der Glasnudel Kokos Suppe stecken viele Zutaten, die glücklich machen, vitaminreich sind und gut schmecken. Eine vegane Suppe, geeignet für alle Tage, optimal um Stress abzubauen.

    Glasnudeln? Geht auch eine andere Sorte?

    Natürlich kann man auch eine andere Sorte Nudeln verwenden. Es ist völlig egal, ob man Glasnudel, andere asiatische Nudeln oder Spaghetti bzw, einheimische Suppennudeln verwendet. Die Nudeln sind für das kulinarische Glück und einen Teil der Konsistenz verantwortlich. Wir haben die Glasnudeln verwendet, da wir sie für dieses Rezept am besten erachten.

    Was tun, wenn Suppe übrig bleibt?

    Keine Panik! Bei uns bleibt immer etwas Suppe übrig. Wir essen sie am nächsten Tag mit anderen Einlagen, kochen erneut einige Nudeln, schnippeln frisches Gemüse hinein. Die Suppe ist geduldig und wandelbar. Gelegentlich essen wir sie einfach nur mit Backerbsen. Pilze sollte man jedoch nicht unbedingt aufwärmen bzw. am nächsten Tag verwenden, die schmecken nicht!

    Tofu, ja oder nein und welchen?

    Wir wissen, Tofu mag man oder mag man nicht. Wir haben gelernt, ihn zu lieben. Es wird von uns ausschließlich die geräucherte Variante verwendet. Wir finden sie wesentlich besser und geschmacklich optimal. Das Raucharoma verfeinert das Gericht etwas. Tofu nehmen wir, da die Suppe vegan sein soll. Man kann natürlich die Suppe auch mit Fleisch (egal welches) oder Fisch zubereiten. Vegane Fleischersatzprodukte finden sicher auch ihre Berechtigung, aber nicht bei uns!


    Was dazu zur veganen Glasnudel Kokos Suppe?

    Wir reichen gerne unsere frisches und beliebtes Naan Brot zu diesem Gericht mit Tofu. Wie man das Brot selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Marianne Farmer

      Genau so und nicht anders. Machen wir auch oft, gutes Rezept

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert