Surbraten, Polenta, Kohlsprossen, einfach geniale Aromen

Surbraten Polenta Rezept
  • Vorb.
    30 Min
  • Kochen
    2 Std. 30 M
  • Port.
    4
  • View
    539

Surbraten, Polenta, Speck-Kohlsprossen oder würzig herbe Aromen!

Surbraten klingt für manche befremdlich und unverständlich. Es handelt sich um eine Ausdrucksweise in Österreich sowie Bayern und bedeutet nichts anderes als pökeln, einsalzen, mit Salz behandeln oder in der Salzlake veredeln, behandeln, reifen. In diesem Fall handelt es sich um einen Schopf vom Schwein (Schweinenacken).

Wie man Fleisch suren bzw. pökeln kann erklären wir in einem anderen Beitrag. Surfleisch gibt es in jedem Supermarkt bereits zu kaufen. Auch wir haben in diesem Rezept auf Wahre aus dem Supermarkt zurückgegriffen um uns die doch lange Sur(Pökel)-Zeit zu ersparen. Das Gericht kann aber mit jeder Art von Fleisch (Rind, Huhn, Gans) zubereitet werden.

HINWEIS ZUR POLENTA: Die Mengenverhältnisse zwischen Grieß und Flüssigkeit können sich je nach Sorte ändern. Wir empfehlen die Zubereitungshinweise auf der Packung zu beachten. Die Menge der Flüssigkeit hängt immer von der Körnung und vom Grieß selbst ab.

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Fleisch, Polenta und Kohlsprossen sind eine gelungene Kombination der Aromen. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Polenta: Maisgrieß und Gemüsesuppe (Brühe ) in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen und anschließend bei niedriger Temperatur ca. 20 Minuten quellen lassen. Die Polenta sollte eine festere Konsistenz aufweisen und nicht zu flüssig sein! Butter unterheben und mit Salz sowie Muskat abschmecken. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech, in eine kleine Auflaufform geben oder mit den Händen zu einen Ziegel formen und abkühlen lassen. Bis der Braten fertig ist die Polenta im Kühlschrank lagern und kühlen.

    Teil 2

    Surbraten Das Fleisch in einen Bräter geben, etwas Gemüsebrühe oder Wasser zugeben (ca. 250 ml). Knoblauch schälen, andrücken und in den Bräter geben. Zwiebel schälen, halbieren und eine Hälfte ebenfalls in den Bräter geben. Schweineschmalz hinzufügen und bei 190° im Ofen zugedeckt ca 2,5 Stunden schmoren.

    Teil 3

    Kohlsprossen putzen und waschen. Kurz bevor das Fleisch fertig ist die Kohlsprossen kurz im heißen Wasser blanchieren. Zwiebel fein schneiden. In einer Pfanne die Zwiebel glasig dünsten, Speckstreifen zugeben und anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kohlsprossen in der Pfanne schwenken und kurz braten bis diese den gewünschten Biss haben.

    Teil 4

    zum Schluss Polenta aus der Kühlung nehmen, in Streifen oder Würfel schneiden und in der Pfanne kurz anbraten. Braten aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und auf einem Teller mit der gebratenen Polenta und den Speck-Kohlsprossen verteilen, mit etwas Bratensaft übergießen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir marinierten Blattsalat oder einen Hauch von NICHTS! Mahlzeit.


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Herbert Jadeling

        Kohlsprossen ist nicht so unser Ding, Polenta mögen wir sehr gerne! LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.