AUFUNSERE ART

Süßkartoffel Gulasch, Frankfurter & Debrecziner, wunderbare Kombination


Gerichte wie das Süßkartoffel Gulasch sind sehr wandelbar. Schöpft man etwas von dem Gulasch ab, gibt einer Hälfte die Wurst zu lieben es alle!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.107
Suesskartoffelgulasch Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten


    Zubereitung

    Süßkartoffel Gulasch ist schnell gemacht, hat wenige Zutaten und ist optimal für Resteverwertung. Die Wurstsorten und Einlagen können angepasst und verändert werden.

    Teil 1

    Süßkartoffel, Kartoffel, Zwiebel sowie Knoblauch schälen und würfelig schneiden. Die Würstchen in Stücke schneiden. In einem Topf die Zwiebel goldgelb anbraten, Knoblauch zugeben und leicht dünsten. Kartoffelstücke beifügen und ebenfalls leicht rösten.

    Teil 2

    Tomatenmark sowie Paprikapulver zugeben und etwas anbraten. Mit der Brühe aufgießen, Majoran sowie Liebstöckl zugeben und alles köcheln lassen bis die Kartoffel weich sind. (ca. 30 Minuten).

    Teil 3

    Die Würstchen zugeben und köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rahm unterheben. Die Soße nun mit einer Wasser-Stärke Mischung binden bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir frisches Brot. Mahlzeit!


    Süßkartoffel Gulasch, der pikante Genuss für Generationen

    Gerichte wie das Süßkartoffel Gulasch sind sehr wandelbar. Schöpft man etwas von dem Gulasch ab und gibt einer Hälfte die Wurst zu können es Fleischliebhaber und Vegetarier genießen. Die Zutaten sind jederzeit veränderbar. Das Rezept ist ein Vorschlag für die mögliche Zubereitung und ist wie immer auf unsere Art! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Mehr Rezepte für Hauptgerichte findet man hier. ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Herta Berner

      Hört sich wunderbar an, ich esse kein Fleisch aber mein Mann liebt es leider zu sehr. Genau so werden wir es machen. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert