Pudding Keks Schnitten mit Heidelbeeren, einfach gemacht

Puddingschnitten Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    6
  • View
    664

Pudding, Keks und Obst, ein schneller Genuss der erfreut!

Pudding muss nicht immer einfach sein. Mit einigen Zutaten und in die richtige Form gebracht ergibt es schnell etwas Neues und optisch Ansprechendes. Wenn man es richtig macht sieht es auch gut aus. Sieht man sich diese Bilder an, es war der erste Versuch, stellt man fest es ist aus der Form gelaufen, wie wir eben. Folgt man den Schritten im Rezept wird es aber wesentlich besser da wir den Fehler festgestellt und korrigiert haben.

Wir haben nur zwei Schichten gemacht, getrennt von eine Lage Kekse, dies ist viel zu wenig, der Pudding zu viel und zu dick. Das Konstrukt verhielt sich wie eine Götterspeise und wackelte und wackelte, schmeckte aber sehr gut. Mit mehreren Schichten kann man diesem Umstand entgegen wirken. Mehr ist manchmal besser aber nur in der richtigen Anordnung! Gutes Gelingen!

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Die Sünde in verführerischer Form, sieht vielleicht etwas unförmig aus aber die inneren Werte sind sehr überzeugend! Genuss ohne Angst vor den Pfunden!

    Teil 1

    Eine Kastenform (Größe nach Belieben) mit Frischhaltefolie auslegen. Vanille und Schoko-Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und etwas abkühlen lassen. Heidelbeeren (oder andere Früchte) waschen und trocken tupfen.

    Teil 2

    Den Boden und die Seiten der Kastenform mit Butterkeksen auslegen. Danach eine dünne Schicht Schokopudding gemischt mit Heidelbberen füllen. Mit Butterkeksen bedecken. Danach eine dünne Schicht Vanille Pudding gemischt mit Heidelbeeren. Erneut eine Schicht Butterkekse. Abwechselnd Schichten mit Pudding und Keksen aufbauen bis die Form voll ist. Die letzte Schicht sind Butterkekse. Die Form nun in den Kühlschrank stellen und über Nacht zugedeckt ruhen lassen. Fertig!

    Anmerkung

    Genuss, Genuss, Genuss, es wird garantiert schmecken!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Hermann Weitz

        Einfach und schnell gemacht! Die Kühlzeit verlangt etwas Geduld! Gutes Rezept, danke!

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.