AUFUNSERE ART

Die schnelle Gyrossuppe, absolut der Genuss mit wenig Aufwand, fertig in 25 Minuten!


Die Gyrossuppe ist eine wunderbare Mahlzeit für jeden Tag geeignet. Sie ist schnell zubereitet, schmeckt wunderbar und sie macht satt.


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.172
Gyrossuppe Rezept



Gyrossuppe, schmeckt, macht satt und ist einfach!

Die Gyrossuppe ist eine schmackhafte und wunderbare Mahlzeit für jeden Tag geeignet. Sie ist schnell zubereitet, schmeckt wunderbar und sie macht satt. Alles Eigenschaften, die gestresste Hausfrauen und Hausmänner an einem Rezept zu schätzen wissen. Einfacher kann Kochen nicht sein. Die Kosten halten sich in Grenzen, der Geschmack streichelt den Gaumen.


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Fett
    10 g
  • Eiweiß
    20 g
  • Kohlenhydrate
    15 g
  • Kalorien
    225 kcal

    Zubereitung

    Wir lieben Gyros, wir lieben Suppe, warum also nicht kombinieren? Es hat funktioniert, es schmeckt!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Minutensteaks waschen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. In einer Schüssel das Fleisch mit Paprikapulver, Oregano, Pfeffer sowie Salz vermengen. Paprika, rot und gelb, waschen, Kerngehäuse entfernen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und klein schneiden. Knoblauch schälen und klein schneiden bzw. hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen.

    Teil 2
    Garen

    Fleisch zugeben und kurz rösten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Paprika in der Pfanne rösten, Knoblauch zugeben und alles gut vermengen. Sahne, Suppe (Brühe) sowie gehackte Tomaten zugeben und köcheln lassen. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Fleisch der Suppe wieder zugeben, alles gut vermengen und mit Petersilie bestreuen. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Baguette, Brot oder frisches Gebäck. Die Suppe wird jeden Genießer begeistern. Mahlzeit!



    Gyros, kleines Fleisch und viel Gewürze!

    Gyros, ein traditionelles griechisches Gericht, besteht aus dünnen Scheiben aus würzigem Fleisch, das auf einem senkrechten Spieß langsam gegrillt wird, bis es saftig, zart und voller Aromen ist. Die Hauptzutaten sind meistens Schweinefleisch oder Huhn. Es gibt auch Variationen mit Lamm oder Rind, je nach Region.

    Das Fleisch wird mariniert und auf einen Spieß gesteckt, jede Schicht wird mit Aromen von Knoblauch, Oregano, Thymian und anderen mediterranen Gewürzen angereichert. Während es langsam über glühender Holzkohle oder offenem Feuer gart, entwickelt sich ein unwiderstehliches Röstaroma, das die Vorfreude auf den ersten Bissen steigert.

    Ob als Snack für unterwegs, als schnelles Mittagessen oder als festliches Abendessen – Gyros hat sich zu einem beliebten kulinarischen Begleiter für Menschen auf der ganzen Welt entwickelt. Sein unwiderstehlicher Geschmack und seine vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten machen es zu einem zeitlosen Klassiker, der immer wieder aufs Neue begeistert.

    In einer Welt, die ständig nach neuen Geschmackserlebnissen sucht, bleibt Gyros ein faszinierendes Beispiel für die zeitlose Einfachheit und den unvergleichlichen Geschmack der griechischen Küche. Wir haben uns erlaubt aus dem Klassiker eine Suppe zu kreieren, die schnell gemacht ist und an den Geschmack von Gyros in flüssiger Form sehr nahe herankommt.


    Was dazu zu Gyrossuppe?

    Wir essen gerne unser frisches und beliebtes Baguette zur Gyrossuppe. Es schmeckt einfach gut und saugt sie Soße auf. Wie man das Baguette selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Berta S.

      Das klingt wunderbar. Muss ich gleich mal ausprobieren! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    zehn + 2 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!