AUFUNSERE ART

Beef Wraps, Steak einfach anders, Genuss in der Rolle, optimal für stressige Tage!


Beef Wraps, Genuss in der Rolle. Dieser Wrap verpackt das Steak mit getrockneten Tomaten und Rucola in einer Genussrolle.


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    4.551
Beef Wrap Rezept



Beef Wraps, Steak einfach anders, Genuss in der Rolle

Dieser Wrap verpackt das Steak mit getrockneten Tomaten und Rucola in einer Genussrolle. Es soll Menschen geben die sagen Steak isst man nur pur. Ja, das mag sein aber man muss nicht immer auf den Mainstream hören. Dieses Gericht kann ich nur empfehlen. Jedes Steak egal ob alte oder junge Kuh, Rind oder Schwein, wirklich jedes Steak kann man verwenden. Auch Fisch ist möglich!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    420 kcal

    Zubereitung

    Beef in der Rolle! Wir lieben schnelle und einfache Küche. Dieses Gericht erfüllt alle Richtlinien und Kriterien um in die kulinarische Hall of Fame aufgenommen zu werden.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die getrockneten Tomaten etwas abtropfen lassen und klein schneiden. Rucola waschen und trocken tupfen. Die Steaks ca. 2 Stunden vor der Zubereitung wenn möglich aus der Kühlung nehmen und auf Raumtemperatur bringen. In einer Pfanne die Rosmarienzweige erhitzen bis sich der Duft entfaltet. Die Steaks nun kurz auf beiden Seiten scharf anbraten - ca. je eine Minuten auf beiden Seiten. Das Fleisch einige Minuten auf einem Brett ruhen lassen und danach in dünne Streifen schneiden.

    Teil 2
    Garen

    In einer Pfanne die getrockneten Tomaten anbraten, Hitze reduzieren, die Steakstreifen hinzugeben, kurz anbraten, den Rucola hinzugeben und braten bis er zusammenfällt. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in einen Wrap mittig füllen, und zu einer Rolle formen. (Die Enden einschlagen damit nichts auslaufen kann und die Rolle mit einem Spieß sichern). Die Wraps kurz in einer Pfanne anbraten um auch ihnen Röstaromen zu geben. Auf einem Brett servieren, fertig!

    Anmerkung

    Genuss, Genuss, Genuss ... Punkt!



    Warum macht man das?

    Diese Frage kann man sich stellen, wenn man sich die Meinungen im Netz und Co so anhört. Ein Steak in einen Wrap verwandeln, welch eine VerschwenDung, Steak isst man ohne etwas, maximal eine BBQ Soße als Beilade und so geht es endlos weiter. Was soll man dazu sagen, wie soll man die Frage beantworten. Wir beantworteN es folgend!

    Steak ist ebenso wie viele andere Gerichte eine Sache des persönlichen Geschmacks. Normalerweise schneidet man Steak in Streifen um es mit der Hand essen zu können, um es optisch perfekt aussehen zu lassen oder warum auch immer man es macht. Man isst eventuell einen marinierten Blattsalat dazu und manchmal etwas geröstetes Brot oder sogar Kartoffelvariationen. Steak isst man, zumindest in der Gastro selten pur. Man würde sich sicherlich über das Fehlen der Beilagen ärgern und beschweren.

    Wir packen alles, also Salat, Tomaten, Gewürze, das Steak und all die ganzen Aromen in einen Hundschutz, wir schützen uns mit dem Wrap vor schmutzigen Fingern. Wir machen die Beef Wraps wie immer auf unsere Art und es gefällt uns. Macht es auf eure oder auch auf unsere Art und hört nicht immer auf die Möchtegernexperten und Ratschläge des Mainstreams. Essen und Kochen ist eine Sache der persönlichen Vorliebe und unterliegt, aus unserer Sicht, keinen in Stein geschriebenen Regeln!


    Was dazu zu Beef Wraps?

    Wir brauchen fast immer Salat zu Beef Wraps. Einen bestimmten Salat machen wir sehr gerne dazu, unseren beliebten Mango Tomaten Salat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT. Mahlzeit!



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • graf manuel

      Manuel Graf

      Genuss pur, Steak perfekt in Kombination mit den Tomaten und würzigen Rucola!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    fünf × 5 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!