AUFUNSERE ART

Bärlauch Dorade, einfach Genuss aus Wald und Meer, ein kulinarischer Traum!


Gebratene Bärlauch Dorade aus dem Ofen, der Fisch in einfachster Form. Es muss nicht immer aufwendig sein. Wenige Gewürze, etwas Pesto ...


  • Vorb.
    25 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    2
  • Views
    1.997
Bärlauch Dorade Rezept



Bärlauch Dorade, eine wunderbare Kombination!

Gebratene Bärlauch Dorade aus dem Ofen, der Fisch in einfachster Form. Es muss nicht immer aufwendig sein. Wenige Gewürze, etwas Zitrone und unser beliebtes Bärlauch Pesto reichen, um ein schnelles und einfaches Gericht zu zaubern. Die Aromen sind ausgewogen und der Fisch wird zart. Wir wünschen gutes Gelingen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    670 kcal

    Zubereitung

    Fisch kann so einfach sein. Gebraten mit einfachen Gewürzen ist er oft besser als aufwendig zubereitet. Der Bärlauch gibt dem Fisch den letzten Schliff. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Fisch waschen, wenn nötig etwas zuputzen bzw. entschuppen und trocken tupfen. Salz und Pfeffer gut vermengen und den Fisch innen und außen großzügig damit einreiben. Je einen EL Bärlauchpesto im Bauchraum der Fische verteilen. Zitrone in Scheiben schneiden, eine Scheibe Zitrone in den Bauchraum der Fische legen.

    Teil 2
    Garen

    Ofen auf 180° (Ober/Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Fische darauf verteilen. Die Fische im Ofen für ca. 30 Minuten garen. Fische aus dem Ofen nehmen, mit Zitrone dekorieren und mit Beilage servieren. VORSCHLAG FÜR DIE BEILAGE: Mangold und Pak Choi aus der Pfanne, dazu Mangold und Pak Choi waschen, etwas Öl erhitzen, Knoblauch anschwitzen, Pak Choi braten, Mangold zugeben und garen bis er zusammenfällt. Fertig!

    Anmerkung

    Nicht nur unsere beliebten Kartoffelspalten sondern auch Salzkartoffel oder Salat sind eine optimale Beilage für dieses Gericht. Es gibt immer Mangold aus der Pfanne dazu!



    Meer und Wald oder der Waldfisch!

    Wir lieben Fisch, gebraten, gedünstet, gegrillt, egal wie, Fisch ist unser Liebling. Sohnemann mag Fisch so gar nicht, er beschwert sich über Gräten und kann dadurch nicht schnell genug essen. Sohnemann ist bei seiner Freundin in Irland. Wir nutzen die Gelegenheit und bereiten Fisch zu. Dorade, ein beliebter Meeresfisch, schnell und einfach muss es gehen.

    Wir kombinieren den Fisch mit Bärlauch, es ist die Zeit dazu. Wir bereiten also unser Bärlauch Pesto zu, füllen es, mit einer Scheibe Zitrone in den Bauchrauch der Fische, Salz Pfeffer, und ab in den Ofen. Kann es einfacher gehen? Nein, wir glauben nicht!. Kurze Zeit später steht der Gaumenschmaus am Tisch, als Beilage gibt es kurz in Butter geschwenkte und gebratene Kartoffel sowie eine Mangold-Pak Choi Mischung aus der Pfanne.

    Beim Essen kommen Erinnerungen an vergangene Urlaube in Kroatien oder Griechenland. Wir ankern mit dem Segelboot in einer Bucht, fahren mit dem DIngi zum Strand, spazieren in den Ort und genießen den Abend bei Fisch und Sonnenuntergang. Das Leben ist schön. In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und eine schöne Zeit!


    Was dazu zu Bärlauch Dorade aus dem Ofen?

    Kartofffeln, die lieben wir, es gibt sie oft als Beilage. Heute haben wir eine Mangold Pak Choi Mischung mit Knoblauch zusätzlich gemacht. Wichtig ist aber das Bärlauch Pesto. Wie man das Pesto selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.


    Bärlauch Dorade Abbildung 1


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Kathi Berg

      Tolles Rezept. Einfach ist oft das Beste! Alleine bei der Geschte bekommt man Sehnsucht auf Urlaub und den Fisch. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    14 − 1 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!