Spinat, Knacker, Sterz & Spiegelei – ein bunter Genuss

Spinat mit gebratener Knacker Rezept
  • Vorarbeit
    20 Min
  • Kochzeit
    40 Min
  • Portion
    4
  • Besuche
    240

Spinat, Knacker, Sterz & Spiegelei – ein bunter Genuss

Man hatte einen anstrengen, arbeitsreichen und stressigen Tag? Dann ist dieses Gericht genau richtig! Schnell und einfach zubereitet versorgt es einem mit Energie, sorgt für Wohlbefinden und schmeichelt dem Gaumen. Verschiedene Aromen und frische Zutaten machen das einfache Gericht zu einem Genuss.

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

Zutaten

Zubereitung

Obwohl es nach viel Arbeit aussieht ist es sehr einfach und schnell zubereitet. Ideal für ein schnelles Essen am Abend nach einem anstrengen Tag.

Teil 1

Für den Spinat: Den Blattspinat in einem Sieb waschen und säubern. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Eine große Pfanne erhitzen und die Butter darin zerlassen. Den Knoblauch anbraten und den Spinat hinzufügen. Die geriebene Muskatnuss hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren. Creme Fraiche zugeben, verrühren und noch 2 Minuten schmoren lassen.

Teil 2

Für den Sterz: Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Gekochte, geschälte und ausgekühlte Kartoffeln klein schneiden und mit Salz und Mehl vermengen. Das Fett in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin goldgelb rösten, Kartoffelmasse zugeben, rösten, fertig!

Teil 3

Wurst und Ei: Die Wurst der Länge nach halbieren, auf der Oberseite diagonal einschneiden und in einer Pfanne mit Öl auf beiden Seiten braten bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Die Eier ebenfalls in einer Pfanne zu einem Speigelei braten. Alles auf einem Teller anrichten und servieren.

Anmerkung

Genuss pur, Gemüse, Kartoffel und etwas Fleisch in Form von Wurst, gekrönt von einem Spiegelei!

Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

weitere Köstlichkeiten

Rezept Bewertung

durchschnittliche Bewertung:
  • 5 / 10
Anzahl Bewertungen:( 1 )
  • Manuel

    Damals kam der Spinat frisch aus Omas Garten! Aber bei Oma war ja alles irgendwie immer besser!

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.