AUFUNSERE ART

Spaghetti Sudzuk začinjena Paprika, wunderbar am Gaumen, schnell, einfach, günstig!


Spaghetti Sudzuk, Rohwurst, scharfe Frische vom Strauch und die wahrscheinlich beliebtesten Nudeln der Welt! So geht Genuss...


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.967
Spaghetti Sudzuk Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    360 kcal

    Zubereitung

    Die Wurst ist aber ordentlich fett! Und? Fett ist ein Geschmacksträger! Der Genuss steht im Vordergrund! Die Kalorien zählen wir später.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel, Knoblauch schälen und fein schneiden. Paprikaschote halbieren, Kerne ausputzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Wurst von der Haut befreien und in kleine Würfel oder Streifen schneiden. In einer großen Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten. Die Wurstwürfel und Paprikaschote beigeben. Alles gut braten. Mit den gestückelten Tomaten ablöschen, Paprikapulver zugeben und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Alles bei kleiner Hitze köcheln lassen.

    Teil 2
    Garen

    In der Zwischenzeit die Spaghetti in einem Topf im kochenden Salzwasser nach Packungsanleitung zubereiten. Die Nudeln mit einem Spaghetti-Löffel in die Pfanne geben, mit einem 1/2 Schöpflöffel Nudelwasser aufgießen und alles gut vermengen. Mit geriebenem Parmesan und Basilikum dekorieren und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Genuss, Genuss, Genuss und etwas pikant!


    Spaghetti Sudzuk, Rohwurst und scharfe Frische vom Strauch!

    Unsere frischen Paprika vom Strauch, etwas Wurst und die wahrscheinlich beliebtesten Nudeln der Welt vereint zu einem pikanten Genuss. Wunderbar einfach! Die pikanten Paprika und die Rohwurst aus Bosnien (auch in anderen Ländern verfügbar) machen unser Experiment zu einem Hochgenuss. Ein Versuch lohnt sich. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Sudzuk ist eine kräftig gewürzte Rohwurst aus Rind- oder Kalbfleisch und Lammfleisch. Verwendete Gewürze sind in etwa Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Piment, Kreuzkümmel, Knoblauch. Sie wird meist warm gegessen, in Scheiben geschnitten und im eigenen Fett gebraten.

    Kochen mit dem, was da ist!

    Wer kennt es nicht, man hat Hunger, man will keinen Lieferdienst in Anspruch nehmen und man will keine TK Pizza und Co. So ist es bei uns auch oft. Wir machen den Kühlschrank auf und machen dann eine Pasta mit dem, was wir finden. Eine harte Wurst in Form einer Salami oder Ähnlichem ist immer im Kühlschrank, zumindest bei uns.

    Gibt es nicht mehr Zutaten, nimmt man einfach etwas Olivenöl, Knoblauch, viel Knoblauch und etwas Wurst nach Wahl, kocht Nudeln, Sorte egal und mischt alles in der Pfanne zusammen. Wer mag noch etwas Käse darüber, natürlich nur, wenn vorhanden und ein wunderbares sowie schnelles Gericht ist fertig. Von deftig bis leicht, von mild bis scharf, alles ist möglich.

    Diese Gerichte sind schnell und einfach gemacht und finden in unserer Küche gerne und immer wieder Anwendung. Kochen muss nicht immer aufwendig sein. In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und gutes Gelingen mit den Spaghetti Sudzuk!


    Was dazu zu Spaghetti Sudzuk?

    Wir servieren gerne frisches Brot oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm dazu. Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT


    Spaghetti Sudcuk Abbildung 1


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Herbert Sommer

      Würzig ist es! Danke für das Rezept. Wir haben es bereits in unseren Speiseplan aufgenommen!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert