AUFUNSERE ART

Low Carb Pasta, Dralli mit Hack und Erbsen, aus Erbsen – mit Erbsen! Mmhhh



  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.302
Lowcarb Pasta Hack Erbsen Rezept



Low Carb Pasta Genuss für jeden Tag und jede Zeit!

Dralli, eine Low Carb Pasta aus Erbsenmehl und Grieß, gemischt mit klassischen Hackfleisch, Frühlingszwiebeln und Gewürzen schmeckt und ist schnell gemacht. Das Gericht eignet sich für Tage an denen die Lust zu kochen nicht aufkommen mag. Dralli sind mit den in Österreich beliebten Hörnchen vergleichbar, sie haben die gleiche Form, sind etwas länger und einmal gedreht. Eine Mischung aus Hörnchen und Spiralen.

Warum Low Carb, schmeckt das wirklich?

Low Carb klingt hipp, Low Carb ist modern. Ob Low Carb gesund ist, das trauen wir uns nicht zu bewerten. Low Carb ist nichts Besonderes. Bei dieser Ernährungsweise versucht man die Kohlenhydrahte zu minimieren. Bei der Pasta wird das Weizenmehl durch Erbsenmehl ersetzt. Schmeckt das noch? Diese Frage wollten wir schon länger für uns beantworten. Unsere Erfahrung teilen wir nun mit diesem Rezept!

Geschmacklich merken wir keinen Unteschied. Nudeln, egal welche Art der Herstellung, sind im Grunde geschmacksneutral und schmecken nach den Zutaten des Gerichtes. Die Pasta ist im Prinzip eine Sättigunsbeilage die von Gewürzen und Zutaten umschmeichelt wird. Wir kennen ja die beliebten Haschee Hörnchen, Geschmacklich gibt es zu der Low Carb Variante keinen Unterschied, was aber definitiv anders ist, ist das Sättigungsgefühl und die Zuckerwerte nach dem Essen!

Man kann nun darüber streiten ob es gesund ist oder nicht, man kann sich fragen ob die Herstellung der Nudeln ohne Chemie funktioniert, man kann es verurteilen oder mögen. Wir stehen dem neutral gegenüber. Wir machen Low Carb Nudeln nicht jeden Tag, gelegentlich taucht Low Carb aber auch in unseren Gerichten auf. Wir fühlen uns nach dem Essen anders von der Sättigung her!


Was dazu zu Low Carb Pasta Dralli mit Hack und Erbsen?

Wir servieren gerne frisches Brot oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm zu Low Carb Pasta Dralli mit Hack und Erbsen. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT


 


Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte

  • pro 100 g
  • Kalorien
    170 kcal

    Zubereitung

    Low Carb schmeckt, das Sättigungsgefühl ist aber ein Anderes. Wir vermissen nichts! Gelegentlich ist es OK für uns!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebel putzen,waschen, trocken tupfen und in feine RInge schneiden. Erbsen im Salzwasser kurz blanchieren und danach kalt abschrecken. Pasta im Salzwasser lt. Packungsanweisung zubereiten. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebel sowie Frühlingszwiebel darin dünsten.

    Teil 2
    Garen

    Hackfleisch zugeben und rösten. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und mti Paprikapulver paprizieren nach Lust und Laune. Erbsen zugeben und kurz rösten. Die Nudeln mit einer Lochkelle direkt in die Pfanne geben, alles gut vermengen und kurz rösten. Zum Schluss das restliche Olivenöl unterheben und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage machen wir gerne Salat, Gurkensalat oder marinierten Blattsalat, was gerade in der Speisekammer zu finden ist. Mahlzeit!



    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!




    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    cm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Hermann Kopf

      Low Carb ist nicht schlecht, man muss es aber mögen, es spielt sich alles im Kopf ab! Das Rezept gefällt mir!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    elf + 8 =