Wolfsbarsch Kräuterkruste Kürbisrisotto, ideal für kalte Tage

Wolfsbarsch Kürbis Risotto Rezept
  • Vorarbeit
    10 Min
  • Kochzeit
    15 Min
  • Portion
    4
  • Besuche
    69

Wolfsbarsch Kräuterkruste Kürbisrisotto, mhhhh das schmeckt!

Fisch, eine knusprige Kruste und das herzhafte Risotto mit der Feldfrucht Kürbis ist eine gute Abwechslung am heimischen Speiseplan. Die Aromen harmonieren wunderbar und sorgen für Glücksgefühle. Die Zubereitung geht schnell und einfach mit wenigen Zutaten von der Hand. In kurzer Zeit zaubert man ein Gericht welches Alt und Jung begeistert.

ACHTUNG: Wie man das Risotto zubereitet zeigen wir hier! ZUM REZEPT

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

Zutaten

Zubereitung

Wolfsbarsch, Kürbis und Reis - eine gute Kombination an regnerischen und herbstlichen Tagen. Wir wünschen gutes Gelingen und viel Genuss!

Teil 1

Für die Kräuterkruste in einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Knoblauch schälen und fein hacken. Das Pankomehl mit Kräutern, der geschmolzenen Butter, geriebenen Parmesan, Salz, Pfeffer sowie Knoblauch mischen und gut vermengen.

Teil 2

In der Pfanne die Fischfilets ganz kurz von beiden Seiten in Öl etwas anbraten. Die Filets auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und jedes Stück mit der Kräuter-Bröselmasse bedecken.

Teil 3

Den Ofen auf 220° vorheizen und den Fisch 3 -5 Minuten backen bis die gewünschte Farbe der Kruste erreicht ist. Mit dem Risotto in einer Schüssel servieren. Fertig!

Anmerkung

Eine Beilage ist zu diesem Gericht nicht nötig. Es ist in sich eine perfekte, geschlossene Einheit. Wer mag kann aber einen Tomaten oder marinierten Blattsalat dazu reichen.

Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

weitere Köstlichkeiten

Rezept Bewertung

durchschnittliche Bewertung:
  • 5 / 5
Anzahl Bewertungen:( 1 )
  • Herbert Sammermann

    Aha, die Kruste ist interessant. Ein Versuch wird gestartet! Danke.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.