Kürbis Risotto, so gelingt es einfach zu 100 Prozent! Ohne Alkohol!

Kürbis Risotto Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • View
    904

Kürbis Risotto ist nicht so schwer wie man glauben mag!

Risotto bereitet vielen Sorge bei der Zubereitung. Es ist einfacher als man denkt, so gelingt es garantiert. Das Rezept kommt ohne Wein und somit ohne Alkohol aus. Die Konsistenz von Risotto sorgt oft für Diskussionen, zu dick, zu flüssig, zu hart, zu weich, man sollte sich davon nicht leiten lassen. Risotto ist, wie viele andere Gerichte auch Geschmacksache.

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Versuchen, zubereiten, Erfahrung sammeln, perfektionieren, so sollte der Weg sein um zum perfekten Risotto zu gelangen! Wir wünschen gutes Gelingen und gute Reise auf dem Weg zum Ziel!

    Teil 1

    Schalotten sowie rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Kürbis schälen und in dünne Ringe oder kleine Würfel schneiden. Den Kürbis im Ofen bei 180° einige Minuten rösten bis dieser weich geworden ist, aus dem Ofen nehmen und mit der Gabel etwas zerdrücken.

    Teil 2

    In einem Topf 1 EL Butter erhitzen und die Schalotten und Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Den Risottoreis zugeben und kurz rösten. Mit Apfelessig ablöschen. Mit etwas Gemüsesuppe (Brühe) aufgießen, nur so viel damit der Reis bedeckt ist. Alles köcheln lassen bis die Flüssigkeit reduziert wurde. Erneut mit etwas Suppe aufgießen. Den Vorgang wiederholen bis der Reis fast gar ist. Wird das Risotto zu dick etwas Suppe beigeben. Wichtig: Immer wieder umrühren und dabei bleiben damit nichts anbrennen kann!

    Teil 3

    Zum Schluss geriebenen Parmesan einrühren, 1 EL Butter, den zerdrückten Kürbis unterheben, mit Salz sowie Pfeffer abschmecken, alles gut vermengen und 1 bis 2 Minuten köcheln lassen. Das Risotto im Teller anrichten und mit den gerösteten Kürbiskernen garnieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir, sollte eine gewünscht sein, marinierten Blattsalat oder Ähnliches! Pur genossen ist es jedoch am Besten!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Harta Wassermann

        Ohne Wein, lass es sein? Nein, warum nicht! Es gibt Genießer die vertragen oder wollen einfach keinen Alkohol. Essig tut es auch. Danke und wunderbar ….

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.