AUFUNSERE ART

Knoblauch Spaghetti mit Tomaten, Kräutern & Kapern, wunderbar einfach und gut!



  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.955
Knoblauch Tomaten Kräuter Spaghetti Rezept



Knoblauch Spaghetti mit Tomaten, Kräutern & Kapern

Pasta, Spaghetti, Nudeln, Bezeichnungen gibt es viele. Zubereitungen, Meinungen und Vorlieben sind ebenso vielseitig. Wir stellen hier unsere schnelle Lieblingsvariante vor – „Knoblauch Spaghetti“. Würzig, salzig und fruchtig. Bleibt etwas übrig, ist eher unwahrscheinlich, mischt man im kalten Zustand einige Zutaten dazu und hat schnell die Reste zu einem Nudelsalat verarbeiten. Diese Zutaten könnten Wurst, Paprika, Käsewürfel, Gurken und vieles mehr sein!

Knoblauch und Olivenöl, die perfekte Kombination

Knoblauch, darf in dieser Pasta nicht fehlen, der Name ist schließlich Programm, vereint mit Olivenöl, ergibt sich ein gesunder und aromatischer Mix und macht das schlechte Gewissen bezüglich der Pasta etwas kleiner. In diesem Rezept verwenden wir nur wenig Olivenöl. Es spielt aber keine Rolle, will man mehr, einfach drüber damit.

Knoblauch ist die Medizin meiner Kindheit, zumindest wurde mir das so erzählt. Knoblauch sei gesund, Knoblauch ist ein Muss, Knoblauch hilft gegen Blutverlust in der Nacht, Knoblauch schützt das Hirn. Eine Zeit lang habe ich versucht dummen Menschen Knoblauch anzubieten, das kam nicht gut an, das Gemeckere von Mama ging mir am Nerv. Heute kann ich es verstehen.

Immer wenn wir nicht wissen was wir kochen sollen, wenn wir zu faul sind, keine Lust haben, keine Zeit oder müde sind gibt es Pasta, meißt mit Knoblauch! Warum? Diese Frage wollen wir mit einer Gegenfrage beantworten! Gibt es eine einfachere und schnellere Pasta abgesehen die mit Ketchup? Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Schmusen danach!


Was dazu zu Knoblauch Spaghetti?

Als Beilage empfehlen wir marinierten Blattsalat oder unseren beliebten Fenchel Sellerie Salat, um die Verdauung etwas zu unterstützen.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    320 kcal

    Zubereitung

    Diese Variante der Spaghetti ist fruchtig, pikant und salzig zugleich. Ein Spiel der Aromen und ein Genuss am Gaumen.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Knoblauch schälen und fein hacken. Käse reiben und die Kapern halbieren. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, den Knoblauch und die Kapern leicht anbraten. Die passierten Tomaten und das Tomatenmark zugeben und bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

    Teil 2
    Garen

    Oregano, Zucker und die gehackten Kräuter beifügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit die Spaghetti lt. Packungsanweisung im Salzwasser al dente kochen! Drei bis vier EL vom Nudelwasser der Soße beigeben und die gekochten Spaghetti nun unterheben und alles gut verrühren. Die Spaghetti nun entweder in der Pfanne oder einem Teller servieren, mit etwas geriebenem Käse und Basilikum dekorieren.

    Anmerkung

    Tipp: Man sollte einen eher milderen Käse wählen und mit der Menge vorsichtig sein. Die Aromen der anderen Zutaten sollten nicht überdeckt werden. Ein würziger und kräftiger Bergkäse sollte also eher vermieden werden.



    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    zm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 2 )
    • Zungenspitzengefühl

      Mhh klingt sehr lecker, Pasta ist immer ein Hit!

    • Manuel Graf

      Wunderbare Aromen und sehr schnell zubereitet!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    achtzehn − fünf =