AUFUNSERE ART

Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne, ein schneller und schmackhafter Sattmacher!


Beim Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne Rezept handelt es sich nicht nur um die schnelle sondern auch um die deftige Küche. Optimaler Genuss!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.791
Linsen Deprecziner Nockerl Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    550 kcal

    Zubereitung

    Linsen sind eine wunderbare Zutat in der schnellen Küche. Das Gericht ist geeignet für stressige Tage. Kochmuffel werden es ebenfalls lieben.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Für die Nockerl das Mehl, die Milch, 6 EL Öl, 2 TL Salz und 2 Eier in ein Schüssel geben und zu einem zähen Teig verrühren oder mixen. Wasser in einem Topf aufkochen und kräftig salzen. Den Teig mit einem Teelöffel in das leicht kochende Wasser tropfen und die Nockerln garen, schwimmen sie oben auf, sind sie fertig! Danach die fertigen Nockerln aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.

    Teil 2
    Garen

    Die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden. Schmalz (Öl) in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel goldgelb rösten. Die Linsen öffnen, die Flüssigkeit entfernen und die Linsen abspühlen. Den Knoblauch in die Pfanne geben und mitrösten. Die Linsen hinzufügen und mit Suppe (oder Wasser) aufgießen. Alles mit Liebstöckel, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse mit einer Mehl-Wasser-Mischung langsam binden (gut einrühren) bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Alles zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Debrecziner im heißen Wasser ca. 5 bis 10 Minuten sieden lassen. Alles gemeinsam servieren, fertig!

    Anmerkung

    Wir geben noch gerne einen Schuss Essig kurz vor dem Servieren in das Gericht.


    Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne? Ja das schmeckt!

    Bei diesem Rezept handelt es sich nicht nur um die schnelle sondern auch um die deftige Küche. Das Gericht ist optimal nach einem Tag, geprägt von schwerer Arbeit. Damals brauchte man Kraft, heute isst man um zu genießen. Essen sorgt immer für ein gewisses Maß an Entspannung, man sitzt, isst und konzentriert sich auf das Wesentliche.

    Das Unterbewusstsein, die Hormone, die Kraft, der Geist und Körper beginnen während des Essens zu entspannen und zu regenerieren. Natürlich hängt es vom Essen selbst ab, ob man sich danach gut, wohl oder entspannt fühlt. Das wollen wir hier aber nicht näher erörtern.

    Wichtig ist uns immer, es schmeckt, es geht schnell, es macht satt, genau diese Kriterien werden von der Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne erfüllt. Auf die Kalorien, die Ernährungsqualität, Entgiftung uns so weiter, verzichten wir hier. Wir wollen einen Genuss aus alter Zeit, der Kindheit wieder aufleben lassen.

    Ich kann mich noch erinnern …

    Früher, als ich noch ein kleiner, aufgeweckter und abenteuerlustiger Junge war, gab es das Gericht oft. Ich wuchs praktisch bei Oma auf, meine Eltern mussten beide arbeiten, um den Grundstock für mein künftiges Leben zu schaffen und sich ihre eigenen Träume zu erfüllen.

    Nockerl waren schnell gemacht und bestehen quasi nur aus Mehl, Milch oder Wasser, das hatte man immer zu Hause. Würstel, egal welche Art oder Speck gab es auch immer. Die Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne war optimal wenn der kleine Mann Hunger hatte. Opa freute sich auch immer. Wir saßen gemeinsam am Tisch und hörten aufmerksam den Würsten beim Knacken zu!

    Was dazu zu Linsen Debrecziner Nockerl Pfanne?

    Wir servieren gerne unseren beliebten und einfachen Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT. Mahlzeit!

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hans Kratz

      Debrecziner sind pikante Paprikawürste, speziell aus Ungarn, sollte man das nicht wissen!

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Danke für die Info, hab ich doch glatt vergessen es zu erwähnen! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert