Logo auf unsere Art

Letscho Suppe mit Bratwursteinlage, der pikante Suppengenuss 2.0

Letscho Suppe Rezept
  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • View
    600



Letscho Suppe mit oder ohne Einlage ist einfach nur wunderbar!

Schnell, einfach und mit vielen Aromen. Dies sind die Eigenschaften der Letscho Suppe. Ja so kann man es bezeichnen. Letscho ist eine Beilage oder mit Kartoffel bzw. Reis ein Hauptgericht. Ein perfekter vegetarischer, ja sogar veganer Genuss. Wunderbare Aromen umschmeicheln den Gaumen und heben die Stimmung. Vitamine machen das Gericht noch dazu gesund. Wir machen eine Suppe und bereiten eine Wursteinlage damit auch Fleischliebhaber zufrieden sind! Wir wünschen gutes Gelingen!

Mehr Rezepte für Suppen gibt es hier. ZUR ÜBERSICHT

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Letscho! Da gibt es das Original, viele Abwandlungen und es wird als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht serviert! Wir machen eine Suppe! Wursteinlage statt Speck und frisches Brot dazu! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Rote und gelbe Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in größere Stücke schneiden. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Zucchini sowie Aubergine waschen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden.

    Teil 2

    In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Paprika kurz rösten. Tomatenmark, Aubergine sowie Zucchini zugeben und kurz anbraten. Tomaten zugeben, mit Zucker, Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver abschmecken, mit Suppe (Brühe) aufgießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist.

    Teil 3

    Bratwürste in Scheiben schneiden und in einer Pfanne kurz anbraten bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Suppe mit den gebratenen Wurstscheiben servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir frisches Brot oder marinierten Blattsalat. Mahlzeit



    Man kann uns mit einem Klick auf SPENDEN mit einem Betrag in gewünschter Höhe unterstützen und den Blog sowie unsere Arbeit fördern. Ein Rezept, ein Beitrag hat gefallen? Wir freuen uns über eine kleine Anerkennung.
    Vielen herzlichen Dank!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      weitere Köstlichkeiten

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Walter Grimmer

        Oh ja das kann ich für meine Frau kochen und ich hau mir die Wurst rein! LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.