AUFUNSERE ART

Kürbis Tortilla Torte von Claudia, einfach wunderbar und schnell gemacht!


Kürbis Tortilla Torte klingt erst mal seltsam. Der Kürbis mit seinen Aromen des Feldes geht eine harmonische Beziehung mit der...


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.517
Kürbis Tortillia Torte Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    650 kcal

    Zubereitung

    Kürbis, die Frucht des Feldes, verpackt in einer Tortilla, getarnt als Lasagne! Manchmal ist es mehr Sein als Schein, mehr Schein als Sein, mehr so und weniger so. Egal! Es schmeckt! Ehrlich!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in feine Ringe schneiden, Knoblauch klein schneiden. Hokkaido Kürbis der Länge nach halbieren, entkernen und beide Hälften in dünne Scheiben schneiden. Den Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und für 10 bis 15 Minuten im Rohr bei 180° Umluft garen. Die Béchamel Soße: in einem Topf die Butter schmelzen, das Mehl unter ständigem Rühren leicht anschwitzen. Langsam die Milch zugeben, dabei mit einem Schneebesen (Quirl) gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und kurz zum Kochen bringen.

    Teil 2
    Garen

    ACHTUNG: Die Sauce darf nicht zu dick werden, bei Bedarf mit etwas Milch verdünnen. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch goldgelb dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Springform mit Butter ausstreichen. Eine Tortilla als Boden verwenden, mit Kürbisscheiben auslegen, Zwiebel zugeben, mit Béchamel und Käse bedecken. Diese Schritte wiederholen, bis alle Tortillas verbraucht sind. Auf die letzte Tortilla kommt nur Béchamel und viel Käse. Ofen auf 180° Umluft vorheizen und die Torte ca. 10 bis 15 Minuten backen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir marinierten Blattsalat.


    Claudias Kürbis Tortilla Torte ist so genial wie einfach!

    Kürbis Tortilla Torte klingt erst mal seltsam. Doch der Kürbis mit seinen Aromen des Feldes geht in diesem Gericht eine harmonische Beziehung mit der Tortilla und den Zwiebeln, ebenfalls eine Frucht des Feldes, ein. Unterstützt und hervorgehoben werden die Aromen durch die Béchamelsoße. Es ist zwar ein vegetarisches, aber sehr mächtiges Gericht!

    Tortilla? Was ist das?

    Das Wort „Tortilla“ kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben, da es in verschiedenen Ländern und Regionen unterschiedlich verwendet wird. Hier sind die beiden häufigsten Bedeutungen des Begriffs „Tortilla“:

    Spanische Tortilla (Tortilla Española): Dies ist ein bekanntes Gericht in der spanischen Küche. Es handelt sich um ein einfaches, aber köstliches Gericht, das aus Kartoffeln, Zwiebeln und Eiern zubereitet wird. Die Kartoffeln und Zwiebeln werden in dünne Scheiben geschnitten und in Olivenöl gebraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind. Dann werden die gebratenen Kartoffeln und Zwiebeln mit verquirlten Eiern vermischt und in einer Pfanne gebraten, bis die Mischung fest ist. Die Spanische Tortilla wird in dicken Scheiben geschnitten und als Vorspeise, Beilage oder sogar als Hauptgericht serviert.

    Mexikanische Tortilla: In Mexiko bezieht sich der Begriff „Tortilla“ in erster Linie auf eine dünne, runde Fladenbrotart, die aus Maismehl oder Weizenmehl hergestellt wird. Diese Tortillas dienen als Grundlage für viele mexikanische Gerichte wie Tacos, Quesadillas, Burritos und Enchiladas. Sie können sowohl frisch zubereitet und heiß serviert als auch gekauft und später aufgewärmt werden. Tortillas sind äußerst vielseitig und werden mit verschiedenen Zutaten gefüllt, um leckere mexikanische Gerichte zu kreieren.


    Was dazu zu Kürbis Tortilla Torte?

    Zu diesem Gericht empfehlen wir unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm oder Brot! Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hermine Zolltas

      Auf was die Leute nicht alles kommen, die Idee finde ich sensationell, das werde ich definitiv ausprobieren! Danke dafür!

    • Avatar-Foto

      Astrid Unger

      Danke für diese leckere Speise. Wir kochten dieses Gericht für unsere Gäste und alle waren begeistert. Das zweite mal verfeinerten wir es mit frischen Sommertrüffel darüber gerieben. Beides ein Genuss. Bitte weiter so leckere Rezepte veröffentlichen.

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Dankeschön, wir sind sehr erfreut wenn es geschmeckt hat!

    • Avatar-Foto

      Walter Leidental

      Dem ist nichts hinzuzufügen.

    • graf manuel

      Manuel Graf

      Da bekommt meine Frau alles fünf Sterne! Wunderbar.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert