AUFUNSERE ART

Klassischer Burger, das muss rein, Burger auf unsere Art gemacht, das Wesentliche zählt!



  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    536
Klassischer Burger Rezept



Klassischer Burger ist keine Wissenschaft, Burger ist Geschmacksache!

Burger gibt es unzählige, für jede Fraktion ist etwas dabei, fleischig, fischig, vegetarisch, vegan, doch was ist in einem klassischen Burger? Diese Frage haben wir für uns beantwortet und zeigen unser Lieblingsrezept für einen Burger unsere Wahl, auf unsere Art gemacht. Ein klassischer Burger sieht für uns genau so aus!

Die Burger Buns!

Wir machen die Buns selbst, wir haben ein gutes Rezept gefunden und es perfektioniert. Wie man die Buns selbst herstellen kann, auf unsere Art, zeigen wir hier. ZUM REZEPT FÜR DIE BURGER BUNS! Natürlich kann man auch fertige Buns verwenden, gekauft beim Bäcker aber auch im Supermarkt, es gibt gute Produkte, man muss sie nur finden!

Die Soße kommt nicht in den Burger!

Viele Burger triefen vor Soße, sie bringt in den Burgern oft die Saftigkeit und überdeckt den guten oder auch schlechten Geschmack des restlichen Burgers. Soße kommt daher bei uns niemals, ok, fast niemals in den Burger. Wir servieren sie in einer Schale zum Burger. Jeder soll und kann selbst entscheiden, ob er eine Soße will und kann die Menge selbst bestimmen. Wir wollen nichts  aufzwingen. In unserem Burger zählt das Wesentliche.

So ist der Burger für uns optimal. Die Aromen und Konsistenzen sind ausgewogen und der Aufwand der Zubereitung hällt sich in Grenzen, sieht man einmal von der Zubereitungszeit der Buns ab. Der Burger ist zwar etwas dicker als manche Standards von bekannten Fastfoodketten, er lässt sich aber noch bequem essen und man kleckert wenig. Wir wünschen einen wunderbaren Genussmoment und gutes Gelingen. So ist er, unser klassischer Burger!


Was dazu zu klassischer Burger?

Als Soße empfehlen wir unsere beliebte selbst hergestellte Curry Soße. Wie man die Soße selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte

  • pro 100 g
  • Kalorien
    630 kcal

    Zubereitung

    Wir stellen unsere Burger Buns immer selbst her, wir haben ein gutes Rezept für uns gefunden und es perfektioniert. Natürlich kann man auch beim Bäcker einkaufen oder im Supermarkt. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Salatblätter waschen und abtropfen lassen. Fleischtomaten waschen, trocken tupfen und in dickere Scheiben schneiden (0,5 bis 1 cm). Aus dem Hackfleisch 4 Kugeln a 200 g formen und diese danach mit der Hand flach drücken. (ca. 3 cm dick). In einer Pfanne das Öl erhitzen, etwas Butter zugeben und schmelzen lassen. Die Burger Laibchen im Fett, von beiden Seiten scharf anbraten. (ca 2-3 Minuten pro Seite, je nach gewünschtem Gargrad). Burger Buns aufschneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter auf den Schnittflächen kurz rösten.

    Teil 2
    Garen

    Buns zur Seite stellen und in der selben Pfanne den Speck anbraten. Die Eier zu einem Spiegelei (nach Belieben) verarbeiten. Wir mögen einen schlotzigen Dotter und braten das Ei nie ganz durch. Bun-Unterseite mit einem Salatblatt belegen, 2 Scheiben Tomaten, Burger Laibchen, Spiegelei und gerösteten Speck (in dieser Reihenfolge) darauf legen, etwas pfeffern und mit der Oberseite des Burger Buns bedecken. Fertig ist unser klassischer Burger!

    Anmerkung

    Curry Soße, selbst hergestellt, die essen wir sehr oft, eigentlich immer zu unserem Burger. So sieht unser klassischer Burger aus. Mahlzeit!



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Werner Mantinger

      Das ist schon gehobene Klassik, es geht auch mit weniger! Sieht aber sehr gut aus. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.