gefüllte Nabeltaschen mit Zucchinisoße, göttlich und schnell

Tortellini Zucchini Soße Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • View
    778

gefüllte Nabeltaschen (Tortellini) mit Zucchinisoße, göttlich und schnell

Nabeltaschen? Was bitte ist das und wie kommt man auf so einen Namen? Ganz einfach! Es sind klassische Tortellini, der Legende nach wurde die Form dem Bauchnabel der Venus (Göttin der Schönheit) nachempfunden. Diese Geschichte hat uns fasziniert und nun nennen wir die Tortellini einfach Nabeltaschen. Man kann uns verrückt nennen, damit haben wir kein Problem, warum? Ja weil wir verrückt sind und die Wahrheit muss man akzeptieren und sich nicht verstecken! Egal wie man sie nennt, sie sind einfach göttlich und diese Soße macht sie noch himmlischer!

Wie man die Tortellini selbst herstellen kann zeigen wir hier! ZUM REZEPT.

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Der Nabel des Genusses, so könnte man sie auch bezeichnen. Es ist aber nur gefüllter Teig! Ok über das NUR können wir nun diskutieren.

    Teil 1

    Tortellini im Salzwasser 2 Minuten sieden lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Zucchini waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel etwas anbraten.

    Teil 2

    Knoblauch und Zucchini-Würfel zugeben und mitbraten. Mit der Suppe (Brühe) ablöschen und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Creme Fraiche einrühren und einige Minuten köcheln lassen um die Flüssigkeit zu einer sämigen Soße zu reduzieren.

    Teil 3

    Tortellini auf einem Teller mit der Soße, Basilikum und geriebenem Käse servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Eine Beilage ist nicht nötig. Wer mag kann aber marinierten Blattsalat dazu genießen.


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Manuel

        Wer Teigwaren liebt sollte dieses Rezept auf jeden Fall versuchen!

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.