Krautfleckerl, Klassiker österreichischer Küche, einfach gut!

Krautfleckerl Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    25 Min
  • Port.
    4
  • View
    830

Krautfleckerl, der schnelle Klassiker der heimischen Küche!

Das Gericht besteht aus zwei (vegetarisch), für Fleischtiger aus drei, Hauptzutaten, einigen Gewürzen und ist ein Klassiker der österreichischen bzw. Wiener Küche. Die Zubereitung ist sehr einfach und der Genuss ist schnell gemacht. Kraut und Nudeln vereint zu einem Traum am Teller, was geht schon schneller? Wenig bis nichts! Wir wünschen gutes Gelingen!

 

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    der Klassiker der österreichischen Küche besteht aus nur wenig Zutaten und geht schnell von der Hand. Wir machen den Speck erst immer zum Schluss rein und braten ihn in einer eigenen Pfanne. Bei uns können auch vegetarische Zeitgenossen mitessen!

    Teil 1

    Die Fleckerl in einem Topf mit Wasser lt. Packungsanweisung zubereiten, danach abseihen und zur Seite stellen. (Wer keine Fleckerl bekommt da er in einem Land wohnt wo es sie nicht gibt kann auch kleine Nudeln verwenden). Zwiebel schälen und fein schneiden. Speck in Würfel schneiden. Vom Kraut die äußeren Blätter abzupfen, den Kopf vierteln und in feine Streifen schneiden.

    Teil 2

    In einem großen Topf oder Pfanne Öl oder Schmalz erhitzen und die Zwiebel goldgelb rösten. Braunen Zucker zugeben, gut verrühren und danach das Kraut (Weißkohl) zugeben und gut vermengen. Das Kraut anrösten bis es leicht zusammenfällt.

    Teil 3

    Das Ganze zugedeckt ca 15 bis 20 Minuten dünsten lassen bis das Kraut die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Die Speckwürfel unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Fleckerl (Nudeln) zugeben, alles gut vermengen und noch ca. 5 Minuten ziehen lassen. Mit gehackten Kräutern bestreuen und servieren.

    Anmerkung

    Eine Beilage ist bei diesem Gericht nicht nötig. Wer mag kann aber marinierten Blattsalat dazu reichen.


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Harald Wundermann

        Wunderbar, wunderbar, wunderbar, das ist Küche aus Österreich, einfach und gut.

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.