Bohnengulasch mit Würstchen, einfach und schneller Genuss

Bohnengulasch Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • View
    810

Bohnengulasch, mit Wurst oder vegetarisch ein Gaumenschmaus.

Möge der Wind mit euch sein! Bohnen sind nicht nur für Salate geeignet, sondern, wie wir wissen auch für warme Hauptgerichte. Im Gulasch vereinen sich die Aromen der Bohne mit aromatischen Gewürzen, Kartoffeln und etwas Wurst (oder auch nicht). Ein herzhafter, deftiger aber schnell zubereiteter Eintopf. Bohnengulasch – eine Weiterentwicklung von Bud Spencers Bohnen mit Speck. Gutes Gelingen!

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Bohnen werden geliebt, Bohnen werden verteufelt. Bohnen sind gut, Bohnen machen Wut. Winde haben viele. Warum nicht? Natur pur!

    Teil 1

    Die Bohnen durch ein Sieb abseihen, etwas abspülen und abtropfen lassen. Kartoffel schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden oder hacken. Die Würstchen in kleine Stücke zerteilen. Chilischote in feine Streifen schneiden.

    Teil 2

    In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin Goldgelb rösten. Kartoffelstücke sowie Knoblauch zugeben und kurz rösten. Tomatenmark, Paprikapulver zugeben und leicht rösten. (nicht zu lange damit der Paprika nicht bitter wird und verbrennt). Bohnen zugeben, alles gut vermengen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Oregano, Majoran und Chili zugeben und einmal aufkochen.

    Teil 3

    Die Hitze reduzieren und alles ca 20 Minuten köcheln und einreduzieren. Zum Schluss die Würstchen zugeben und gar ziehen. (dauert nur wenige Minuten). Nun hat man zwei Möglichkeiten, entweder lässt man die Soße nun wie sie ist und hat eher eine Suppe oder man bindet sie mit einer Mehl-Wassermischung zu einer sämigen Soße. Das bleibt jedem selbst überlassen. Die Konsistenz ändert nichts am Geschmack!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Brot, einfach nur Brot, mehr braucht es nicht!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Gerhard Waller

        heftig deftig und sehr windig

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.