AUFUNSERE ART

Filet Spieße vom Grill, der schnelle Grillgenuss, gelingt immer und schmeckt!



  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • Views
    606
Filet Spieße vom Grill



Filet Spieße vom Schwein, schnell und einfach gemacht!

Filet vom Schwein, wir sagen auch Lungenbraten, Lendenbraten, es gibt viele Namen, dazu Speck, Zwiebel und Paprika, fertig ist das wohl einfachste und, aus unserer Sicht, beste Grillgericht der kulinarischen Geschichte!

Die Gewürze, wir verwenden, Salz, Pfeffer und Paprikapulver, normal und geräuchert, machen den Rest der kulinarischen Einfachheit aus! Wie immer, auf unsere Art gemacht. Filet Spieße, entweder es schmeckt oder es schmeckt nicht! Probieren geht über studieren.

Es war immer schon einfach und gut!

Als Kind war ich, durch die Zeit am Hof von Opa, mit der einfachen Küche sehr vertraut. Haubenköche gab es eventuell schon aber leisten konnten sich das nur sehr Wenige. Oma und Opa, wussten wie man aus einfachen Zutaten, herrliche Gerichte macht, die gut schmeckten und satt machen. Das war das Ziel des Kochens, damals, als die Zeit schwer und arbeitsreich war.

Grillen gehörte zum Wochenendprogramm, Huhn, Schwein, alles war vorhanden, wuchs frei auf und wurde bei Bedarf seiner Bestimmung zugeführt. Grillen war einfach und machte in kurzer Zeit viele Leute satt. Die Familie war groß, wenn alle zu Besuch kamen. Ein Feuer, Astgabeln, Stöcke, fertgi war der Grill. Gas? Kohle? Keramik Grill? Was zur Hölle ist das? Damals kannte man das nicht, brauchte es nicht! Man konzentrierte sich auf das Wesentliche und war noch nicht Konsumgeschädigt.

Einige Gewürze im richtigen Verhältnis, selbst gemacht oder eingetauscht, brachten ein einfaches, kulinarisches Erlebnis, Plaudern, Lachen, Weinen, Freude, sind die restlichen Zutaten. Filet Spieße gab es auch, nur selten und wenig, es wurde nur ein Schwein geschlachtet und von, wie man heute sagt und es modern empfindet, from Nose to Tail verarbeitet. Heute ist es ein Hype, eine neue Erfindung, so glaubt man, nein ist es nicht, früher war das ganz normal, in einer Zeit in der Überleben wichtiger war als Konsum und die Gehirnwäsche der Werbeindustrie.


Was dazu zu Filet Spieße vom Grill?

Als Beilage empfehlen wir unser beliebtes Tsatsiki. Wie man es selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Fett
    6 g
  • Protein
    19 g
  • Kalorien
    130 kcal

    Zubereitung

    Grillen, grillen und eventuell nochmal grillen. Im Sommer kochen wir draußen! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Filet zuputzen, waschen, trocken tupfen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Paprika waschen, entkernen und in größere, rechteckige Stücke schneiden. Speck entweder in dickere Stücke schneiden oder wenn man ihn nur in Scheiben hat, 2 Scheiben übereinander legen und fest einrollen. Verwendet man Holzspieße sollte man die vorher etwas wässern., dazu die Spieße einige Minuten ins Wasser legen.

    Teil 2
    Garen

    Spieße vorbereiten, dazu ebwechselnd Fleisch, Speck, Zwiebel und Paprika auf die Spieße stecken. Alles mit Salz, Pfeffer sowie Paprika würzen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Wir empfehlen die Spieße schon am Vortag zu marinieren und im Kühlschrank über Nacht etwas ziehen zu lassen. Wenn es schnell gehen soll, kann man die Spieße auch sofort grillen. Die Spieße dazu am heißen Grill, je nach Hitze und Fleischgröße 2 bis 3 Minunten pro Seite grillen.

    Anmerkung

    Brot, Ofenkartoffel oder Tsatsiki können wir als Beilage empfehlen. Was auch immer man mag, geht natürlich auch ;-)



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    zm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Kochmalschnell

      Moin,
      das sieht lecker aus. Ich finde auch, Filetspiesse gehen eigentlich immer. Ich stecke noch Champignons dazwischen und mariniere mit einer Barbecuesauce.
      Liebe Grüße von meinem Kanal 😋👍
      Kochmalschnell

      • Manuel Graf

        Danke, Champignons, ja das geht auch! BBQ Soße passt wunderbar. Wir sind kulinarische Puristen, zumindest gelegentlich! LG

        • Kochmalschnell

          👍👍👍

    • Herbert Weissberger

      Genau so geht es auch mit anderen Fleischstücken oder Leber vom Schwein. Wunderbar 😉

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei + sechs =