AUFUNSERE ART

Chili con Carne, der etwas andere Eintopf einfach gemacht


Chili con Carne, pikanter Eintopf, schneller Genuss! Con Carne, übersetzt "mit Fleisch"! Das ist, was wirklich bekannt ist! Alles Andere, wie Rezept...


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.292
Chili Con Carne Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten


    Zubereitung

    Als weitere Zutat kann man Nudeln verwenden. Ja, Nudeln! Wir mischen des Öfteren ca. 150 g gekochte Nudeln (Fleckerl oder Hörnchen) in den Eintopf, klingt ungewöhnlich, schmeckt aber!

    Teil 1

    Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. Kidney Bohnen abgießen und waschen. Mais abgießen. Paprika halbieren, entkernen und klein schneiden. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden.

    Teil 2

    In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel goldgelb anbraten. Faschiertes (Hackfleisch) zugeben und anbraten. Knoblauch, rote Paprika sowie Chili unterrühren und kurz rösten. Tomaten, Kidney-Bohnen, Mais und Paprikapulver einrühren.

    Teil 3

    Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Wird das Chili zu dick etwas mit Brühe oder Wasser aufgießen und erneut abschmecken. In einer Schüssel mit Petersilie oder anderen Kräutern garnieren und mit Brot servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Naan-Brot, Pita-Brot oder anderes Brot nach Wahl!



    Chili con Carne, pikanter Eintopf, schneller Genuss!

    Con Carne, übersetzt „mit Fleisch“! Das ist, was wirklich bekannt ist! Über alles andere wie das Rezept selbst, die Herkunft, die genauen Zutaten etc. scheiden sich die Geister und ranken sich unzählige Mythen. Heute würden wir sagen es ist ein RUMFORT Eintopf oder Eintopf der ganzen Woche! – Alles was RUM liegt muss FORT oder wir verarbeiten die Reste der Woche! Egal wie man es bezeichnet, es ist ein wunderbarer Eintopf!

    Als Beilage empfehlen wir Naan-Brot, das wahrscheinlich beste Brot der Welt! Wie man es herstellen kann zeigen wir hier! ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Waltraut Haller

      Einfach aber gut! Wir lieben es und kochen es sehr oft.

      • Avatar-Foto

        Sigrun

        Das Rezept ist super, aber es fehlt für mich ein wichtiges Gewürz , Kreuzkümmel , macht das Chili erst richtig „rund“.

        • graf manuel

          Manuel Graf

          Ja, da hast du vollkommen recht, aber nicht jeder in unserer Familie mag bzw. verträgt Kreuzkümmel daher lassen wir den überall gerne weg!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    4 × zwei =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!