AUFUNSERE ART

Cevapcici, einfach ein Muss, vom Grill oder aus der Pfanne, es schmeckt, doch was ist original?


Urlaub am Balkan, grillen im heimischen Garten, Cevapcici sind überall gerne gesehen. Sie sind einfach gemacht und schmecken wunderbar!


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.596
Cevapcici Rezept



Cevapcici, ein Klassiker den man kennt!

Urlaub am Balkan, grillen im heimischen Garten, Cevapcici sind überall gerne gesehen. Sie sind einfach gemacht, schnell gezaubert und schmecken einfach wunderbar. Wir lieben sie auch und machen sie auf unsere Art, wie immer. Wir haben versucht dem Originalrezept auf den Grund zu gehen. Was dabei raus kam? Wir berichten, beichten und erklären wie folgt!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    185 kcal

    Zubereitung

    Wir machen Cevapcici, dazu gibt es Ajvar und Wedges. Pommes, Reis oder Salat sowie Brot passen ebenso als Beilage.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Knoblauch schälen und sehr fein hacken oder pressen. Das Faschierte (Hackfleisch) in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer sowei Knoblauch gut vermengen. Paprikapulver unterheben und alles gut kneten bis eine feste Masse entsteht. Die Masse im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden kühl stellen, besser über Nacht!

    Teil 2
    Garen

    Masse aus der Kühlung nehmen, Kugeln formen und diese danach zu kleinen Würsten drehen. Man kann beliebige Formen machen. Wir machen sie eckig, um sie in der Pfanne oder am Grill besser braten zu können. Cevapcici am Grill oder in der Pfanne von allen Seiten kurz braten. Fertig!

    Anmerkung

    Beilagen? Alles ist möglich, Salat, Brot, Pommes, Kartoffeln, Reis, was eben schmeckt und der Gusto gerade verlangt.



    Cevapcici, finde das Original!

    Wir kennen Cevapcici, wir machen sie oft, Oma, Opa, Tante und Onkel, sie kennen das Rezept, alle machen es gleich, wir haben es übernommen. Wir haben uns gefragt, ist es so original? Macht man es genau so? Ist es überall gleich? Fragen über Fragen, viele davon, doch wenig zufriedenstellende Antworten! Warum? Was haben wir herausgefunden?

    Gibt man in den Suchmaschinen den Begriff „Cevapcici Original Rezept“ oder Ähnliches ein, bekommt man eine Fülle von unterschiedlichen Rezepten, alle beanspruchen für sich das Original zu sein, zu schmecken wie im Urlaub, doch was ist wirklich original? Wir wissen es nicht! Wir wollen auch nicht behaupten, wir machen das Original, können wir auch nicht. Das Gericht ist nicht das Traditionsgericht unseres Landes. Wir können nur vermuten.

    Das Rezept, so wie wir es machen, dürfte aber ziemlich nahe am Original sein. Warum? Einige aus unserer Verwandschaft haben Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien. Einige kommen aus Serbien, einige sind kroatischer Herkunft. Sogar in den einzelnen Regionen gibt es unterschiedliche Zubereitungen. Jede Region beansprucht auch das Gericht erfunden zu haben. Auch dieser Umstand ist fraglich. Geschichtlich gesehen haben Cevapcici ihren Urspruch im Iran und wurden von den Osmanen nach Europa gebracht.

    Es gibt Rezepte mit Majoran, Rosmarin, mit Wasser, ohne Wasser, sogar Backpulver findet man in diversen Rezepten. Alle diese Rezepte halten wir für nicht richtig, will man das Original finden. Rezepte in denen man Schweinefleisch findet, können nicht original sein. In den behaupteten Herkunftsländern ist Schweinefleisch auf Grund des Glaubens ein NoGo! Es handelt sich hier um berechtigte Abwandlungen und Anpassungen aber sicher nicht um das Originalrezept.

    Egal, wir haben es aufgegeben das Original zu finden, die Herkunft zu erkunden, es wäre eine langwierige Aufgabe, so viel Zeit haben wir nicht, wir wollen essen. Es gibt Cevapcici auf unsere Art. In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment.


    Was dazu zu Cevapcici?

    Eine beliebte Beilage ist Salat, wir essen gerne unseren Tomaten Mango Salat, verfeinert mit Knoblauch. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.


    Cevapcici Abbildung 1


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gonn

      Also Hackfleisch mit paprika zu mischen und das als Rezept zu verkaufen ist schon brutal

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Hi, danke für die Meldung! Es ist nicht nur Paprika, und das Leben ist manchmal echt brutal! Es kann aber jeder rein machen was er will! LG

    • Avatar-Foto

      Hermann F.

      Manchmal muss man nicht alles wissen. Man muss dem eigenen Gusto vertrauen und es muss schmecken! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    1 × drei =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!