AUFUNSERE ART

Veggie Toast, der etwas andere Genuss, knusprig, würzig, himmlisch!


Mit dem Veggie Toast genießt man ohne Fleisch. Es ist leichte Kost die aber trotzdem schmeckt und sehr aromatisch ist. Wir lieben diesen Toast.


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    10 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.584
warmes Veggie Brot Rezept



Veggie Toast ist wunderbar leicht und schmackhaft an warmen Tagen!

Mit dem Veggie Toast genießt man ohne Fleisch. Es ist eine leichte Kost, die trotzdem wunderbar schmeckt und sehr aromatisch ist. Wir lieben diesen Toast und essen ihn gerne im Sommer mit Gemüse der Saison. Die Zutaten und Gemüsesorten können optimal abgeändert und angepasst werden. Traumhaft und wunderbar, so könnte man es kurz zusammenfassen. Wir wünschen gutes Gelingen.


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Gemüse auf knusprigem Toast aus Schwarzbrot (Graubrot) mit einem herrlichen Rosmarin Pesto . Genuss ohne Fleisch. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Rosmarin Pesto zubereiten: Knoblauch schälen und fein hacken oder mit einer Knoblauch-Presse verarbeiten. Rosmarin Nadeln abpflücken und fein hacken. Gehackten Knoblauch, Rosmarinnadeln und Salz in einen Mörser geben, alles gut zerstoßen und vermengen. Olivenöl sowie Apfelessig zugeben und alles gut vermengen.

    Teil 2
    Zubereitung

    Tomaten, Zucchini, Aubergine waschen und in dickere Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die normalen Zwiebel kurz anbraten. Gemüse zugeben und rösten. Champignons und Tomaten zugeben und leicht rösten. Rosmarin Pesto zugeben und alles gut vermengen. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

    Teil 3
    Garen

    Brot mit etwas Olivenöl bestreichen und in einer Pfanne oder am Toaster rösten. Eine Scheibe Brot am Teller anrichten, mit etwas Gemüse belegen, zweite Brotscheibe oben drauf legen, mit einem Spieß fixieren und mit einigen Scheiben der roten Zwiebel belegen. Mit 1 EL Ajvar servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Gemüse muss nicht langweilig sein. Mahlzeit!



    Schnelle und gesunde Küche gibt es auch bei uns!

    Da wir beim letzten Umzug unserer Garten verdreifacht haben, bauen wir auch gerne unser eigenes Gemüse an. Wir haben Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Zucchini, Tomaten und viele Gemüsesorten mehr. Auberginen, die brauchen wir auch für den Veggietoast, kaufen wir zu. Die Kräuter haben wir im Hochbeet. Man findet dort, Rosmarin, Thymian, diverse Minzsorten und einige mehr.

    Es liegt also auf der Hand, dass man das angebaute und geerntete Gemüse auch verarbeiten muss. Wir machen Letscho, grillen das Gemüse, braten es in der Pfanne als Beilage oder garen es mit Kartoffeln im Ofen. Gemüse gehört bei uns zum täglichen Genuss, oft findet man eine Fleischbeilage, oft aber nicht immer! Wenn es schnell gehen muss oder wir keine Lust haben groß und aufwendig zu kochen, bereiten wir den Veggie Toast zu.

    Das Rezept ist ein Vorschlag, eine Variante, man kann natürlich jedes Gemüse verwenden und die Zutaten auch den eigenen Geschmack und Gusto anwenden. In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und viel Spaß bei der Zubereitung. Mögen euch die Vitamine helfen und schmecken. Gemüse kann auch gut sein!

    Was dazu zu Veggie Toast?

    Wir servieren gerne unseren beliebten und einfachen Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT. Mahlzeit!

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Herta Bauerkopf

      Oh ja, und meinen Fleischtigern kann ich ja noch ein Filet dazu braten! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    vierzehn + 7 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!