Tafelspitz Dillsoße, der Klassiker aus Omas Rezeptbuch, einfach erklärt!

Tafelspitz Dillsoße Rezept
  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    2 Std. 30 M
  • Port.
    4
  • View
    968

Tafelspitz Dillsoße, zartes Fleisch badet in schmackhafter Soße, ein Traum

Tafelspitz, ein beliebtes Stück vom Rind, gerne in der Wiener Küche verwendet, harmoniert optimal mit einer leichten Dill Soße. Das Fleisch ist butterzart, die Soße schmackhaft und die Kartoffeln passen optimal als Beilage.

Als Vorspeise etwas von der entstehenden Suppe mit diversen Einlagen wie Frittaten, Leberknödel oder einfachen Backerbsen servieren und fertig ist ein wunderbares Gericht! Wir wünschen gutes Gelingen!

Mehr Rezepte für Hauptspeisen finden man hier. ZUR ÜBERSICHT

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    620 kcal

    Zubereitung

    Der Klassiker aus Omas Rezeptbuch einfach erklärt. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Vorbereitung: Zwiebel halbieren und in einem tiefen Topf ohne Öl an den Schnittflächen dunkel anbraten und auf die Seite geben. Wurzelgemüse putzen und schälen falls nötig. Lauch waschen und in grobe Stücke schneiden. Fleisch waschen und trocken tupfen.

    Teil 2

    Tafelspitz: In einem Suppentopf ca 3 Liter Wasser mit Wurzelgemüse, Lauch, Zwiebel (inkl. Schale), Lorbeerblätter, Pfefferkörner aufkochen. Fleisch und Knochen dazugeben, Hitze reduzieren und ca 2 Stunden köcheln lassen. Zu Beginn den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Nach ca. 1,5 Stunden der Garzeit die Suppe kräftig salzen. Ist das Fleisch weich gegart, herausnehmen und quer zur Faser in Scheiben schneiden.

    Teil 3

    Soße und Kartoffel: Kartoffel schälen, in Stücke schneiden und im Salzwasser oder im Dämpfer zubereiten. Rindsuppe für die Soße entnehmen. Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. In einem Topf die Butter zerlassen, Mehl zugeben und kurz rösten. Mit der Suppe (ca. 600 ml) aufgießen. Alles gut mit einem Schneebesen vermengen um Klumpen zu vermeiden. Milch unterrühren, Dill zugeben und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken. Bei mittlerer Hitze 5 bis 6 Minuten köcheln lassen. Fertig!

    Anmerkung

    Als Vorspeise etwas von der Suppe mit diversen Einlagen wie Frittaten, Backerbsen oder Leberknödel reichen. Mahlzeit!


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Waltraud Fassler

        Genau so muss das sein! Man muss nicht immer braten, schmoren oder sonst was, es geht auch gekocht ganz gut. LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.