AUFUNSERE ART

Spaghettini Bolognese asiatisch verfeinert, Crossover Küche 2.0 einfach auf den Tisch!


Spaghettini Bolognese asiatisch angehaucht, so funktioniert Crossover Küche, es schmeckt, so viel steht fest. Unsere Gäste sind begeistert!


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.305
Spaghettini Bolognese asiatisch Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    390 kcal

    Zubereitung

    Spaghettini und Bolognese mit asiatischen Aromen und etwas Würze sind eine Geschmacksexplosion!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. Karotten, waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden oder mit einer Küchenreibe fein reiben. Koriander waschen, Blätter abzupfen und fein hacken. Ingwer schälen und klein schneiden. Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch leicht anschwitzen. Karotten zugeben und rösten. Faschiertes (Hackfleisch), Ingwer sowie Chilipaste zugeben und anbraten.

    Teil 2
    Garen

    Mit Sojasoße ablöschen. Gestückelte Tomaten zugeben, mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen. Ist die Säure der Tomaten zu intensiv, etwas Zucker zugeben und alles gut verrühren! Koriander zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Spaghettini nach Packungsanleitung zubereiten und mit der Soße servieren, fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage passt Tomatensalat, Blattsalat oder Naanbrot wunderbar. Mahlzeit!


    Spaghettini Bolognese asiatisch aromatisiert!

    Spaghettini, die dünnere Version der Spaghetti, vereint mit italienischen und asiatischen Aromen, ergibt die Spaghettini Bolognese asiatisch aromatisiert! Einfach und schnell einmal etwas Anderes und Unerwartetes auf den Teller gezaubert!

    Spaghettini einfach wunderbar!

    Spaghettini sind eine dünnere Variante von Spaghetti, die sich in ihrer Form und Verwendung unterscheiden. Spaghetti, die traditionellen Nudeln sind dicker und haben einen runden Querschnitt. Sie eignen sich gut für dicke, kräftige Saucen. Spaghettini, sind dünner und haben einen zarteren Durchmesser. Sie werden oft von Feinschmeckern bevorzugt und passen gut zu leichteren Saucen. Spaghetti: Benötigen etwa 9 Minuten zum Kochen, Spaghettini sind schneller zubereitet und benötigen nur etwa 5 Minuten.

    Wir haben in unserem Rezept eine DInkel-Variante der Nudel verwendet, wir empfinden sie bekömmlicher als herkömmliche Nudeln. Wir empfehlen die Nudeln nicht al dente zu garen, sondern etwas länger im Salzwasser zu kochen, sie sollen durchgegart sein. Klingt jetzt komisch, aber es ist, für dieses Rezept, wesentlich besser! Ein Versuch ist es wert!

    Spaghettini Bolognese asiatisch aromatisiert, sehen aus wie herkömmliche Pasta mit Bolognese, schmecken aber weitaus besser und gehen in die asiatische Richtung. Würzig, pikant, aromatisch und schmackhaft, so sind sie, die Crossover Nudeln! Die Spaghettini nehmen wir aus dem Wasser, seihen sie nur kurz ab und servieren sie sofort. Die Nudeln sind schön schlotzig und nehmen die Soße hervorragend auf.

    Das Gericht ist ein Gaumenschmaus, die Nudeln lassen sich gut schlürfen und die Sauerei, sofern man schlürfen kann, hält sich in Grenzen! In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment mir Spaghettini Bolognese asiatisch aromatisiert!


    Was dazu zu Spaghettini Bolognese asiatischer Art?

    Wir servieren gerne frisches Naan-Brot oder unseren beliebten Mango-Tomatensalat zu diesem Gericht. Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT


    Spaghettini Bolognese asiatisch Abbildung 1


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hanna L.

      Schon etwas viel was fehlt in einer Bolognese, darf man dann noch Bolognese sagen? Wem interessiert es, schmecken muss es! Wird probiert …..

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert