AUFUNSERE ART

Spaghetti Zucchini Gorgonzola, herzhaft ohne Fleisch, wunderbar sämig


Nudeln sind schon ein Lieblingsgericht, fügt man aber noch Käse hinzu, ist es einfach nur himmlisch. Man bekommt Spaghetti Zucchini Gorgonzola!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    12.938
Spaghetti Zucchini Gorgonzola Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    210 kcal
  • Eiweiß
    6,6 g
  • Kohlenhydrate
    19,2 g
  • Fett
    10,5 g

    Zubereitung

    Eine schnelle Pasta kann man immer genießen. Dieses mal herzhaft ohne Fleisch! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Spaghetti nach Packungsanweisung im Salzwasser zubereiten. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Gorgonzola klein zerbröseln. Zucchini waschen. Eine Zucchini mit einem Spiralschneider zu Zucchini Nudeln schneiden, die andere vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb anschwitzen.

    Teil 2
    Garen

    Zucchini-Scheiben zugeben, kurz braten, mit Sahne ablöschen, Gorgonzola unterrühren, 1/2 Kelle Nudelwasser zugeben und alles kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken. Die Spaghetti mit einer Nudelkelle direkt aus dem Kochwasser zu der Soße geben und alles gut vermengen. Spaghetti in einem Teller anrichten, mit Zucchini Nudeln garnieren und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Vorsicht ist geboten, es herrscht Suchtgefahr! Mahlzeit.


    Spaghetti Zucchini Gorgonzola, GOZUC könnte man es nennen!

    Nudeln an sich sind ja schon ein Lieblingsgericht, fügt man aber noch Käse hinzu, ist es einfach nur himmlisch. Spaghetti Zucchini Gorgonzola ist eine schnelle Mahlzeit und regt Geist und Körper an. Eine Diät ist nicht gerade dienlich für dieses Gericht! Man kann natürlich jede Art von Pasta verwenden. Auf Gnocchi oder Schupfnudeln eignen sich perfekt!

    Warum ist Gorgonzola so würzig?

    Der würzige Geschmack von Gorgonzola kann je nach Reifegrad und Herstellung variieren. Ein junger Gorgonzola kann milder und cremiger sein, während ein gereifter Gorgonzola einen intensiveren, würzigeren Geschmack hat. Die Vorlieben für Käsegeschmack sind subjektiv, daher gibt es Menschen, die den würzigen Geschmack von Gorgonzola schätzen, während andere ihn möglicherweise als zu kräftig empfinden.

    Der Geschmack ist von folgenden Faktoren abhängig:

    Schimmelkulturen: Gorgonzola enthält Penicillium-Schimmelkulturen. Diese Schimmelkulturen verleihen dem Käse seinen charakteristischen würzigen Geschmack. Die Schimmel entwickeln sich während der Reifung und bilden Adern im Käse, die für die charakteristische Marmorierung verantwortlich sind.

    Reifung: ist ein wichtiger Faktor für den Geschmack. Während der Reifung entwickeln sich Aromen und die Textur des Käses. Je länger der Käse reift, desto intensiver wird sein Geschmack. Die Reifung erfolgt in speziellen Kellern oder Höhlen und dauert in der Regel mehrere Wochen bis Monate.

    Die Milch: Traditionell wird Gorgonzola aus Rohmilch hergestellt, was dem Käse einen reichhaltigeren und komplexeren Geschmack verleiht. In einigen Fällen wird heute auch pasteurisierte Milch verwendet.

    Salzgehalt: Gorgonzola enthält einen höheren Salzgehalt als viele andere Käsesorten. Das Salz verstärkt den Geschmack und trägt zur Haltbarkeit des Käses bei.

    Was dazu zu Spaghetti Zucchini Gorgonzola?

    Zu Spaghetti Zucchini Gorgonzola empfehlen wir unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm oder Brot! Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Werner Brauner

      Oh ja! Es kann aber ruhig mehr Gorgonzola sein. Ich weiß der Geschmack ist sehr intensiv und nicht jeder mag es. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert