AUFUNSERE ART

Spaghetti Frutti di Mare, ein Tipp, weit weg vom Meer!


Spaghetti Frutti di Mare, weit entfernt das Meer, bitte, holt es her! Wer kennt sie nicht die Sehnsucht nach Meer, Sonne, Strand, Meeresfrüchte?...


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    9.313
Spaghetti frutti di mare Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten


    Zubereitung

    Der Tipp in diesem Rezept macht die Meeresfrüchte gleich etwas besser. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Meeresfrüchte aus der Kühlung nehmen, auftauen lassen, gut abtropfen und trocken tupfen. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. Paprika waschen, halbieren, Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Spaghetti im Salzwasser lt. Packungsanweisung zubereiten.

    Teil 2

    In einer tiefen Pfanne Zwiebel mit 1 El Olivenöl glasig dünsten. Paprika zugeben und braten. Knoblauch kurz anrösten und gestückelte Tomaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und etwas einkochen lassen.

    Teil 3

    Meeresfrüchte zubereiten: Pfanne erhitzen, Meeresfrüchte zugeben und kurz warten. Es bildet sich ziemlich viel Flüssigkeit (man kann sagen Schmelzwasser). Beginnt die Flüssigkeit zu köcheln den Inhalt der Pfanne in ein Sieb leeren und gut abtropfen lassen. In der Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Meeresfrüchte erneut zugeben. Es wird nun gebraten und nicht mehr gekocht, da das meiste Wasser weg ist. Meeresfrüchte in der Pfannen scharf anbraten, mit Salz abschmecken und zur Seite stellen.

    Teil 4

    Gekochte Spaghetti mit einer Nudelkelle direkt aus dem Topf in die Pfanne mit der Tomatensoße geben und alles gut vermengen. Auf einem Teller anrichten, mit Meeresfrüchten garnieren und mit restlichem Olivenöl beträufeln. Fertig!

    Anmerkung

    Und immer den Tipp im Kopf behalten, dann werden Meeresfrüchte aus der TK auch immer besser als sonst. Mahlzeit!



    Spaghetti Frutti di Mare, weit weit entfernt das Meer, bitte, holt es her!

    Wer kennt sie nicht die Sehnsucht nach Meer, Sonne, Strand, frische Meeresfrüchte? Mit diesem Gericht versuchen wir auf einfache Art und Weise bzw. auf unsere Art diese Sehnsucht zu lindern. Da wir weit weg sind vom Meer, von frischen Meeresfrüchten jeglicher Art müssen wir auf ein Produkt aus der Kühlung zurückgreifen.

    Wir haben kein Problem damit solange wir nur einen Hauch von Urlaub, zumindest am Teller, produzieren können. Wichtig ist nur den Tipp für die Zubereitung der Meeresfrüchte zu beachten um diese zu braten und nicht zu kochen!  Wir wünschen gutes Gelingen!

    Das Rezept funktioniert auch gut mit selbst hergestellten Nudeln. Wie man die Nudeln produzieren kann zeigen wir hier: ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gerhard Charder

      Chili! Chili! Chili! Unser Tipp – gebt noch etwas frisches Chili dazu! Wunderbar. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    sechs + siebzehn =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!