AUFUNSERE ART

Spaghetti alle Verdure con Tofu, ungewöhnlich aber lecker!


Spaghetti alle Verdure con Tofu, die ungewöhnliche Pasta. Es kling ungewöhnlich aber das Ergebnis ist geschmacklich ein Erlebnis.


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.232
Spaghetti Gemuese Tofu Bolognese Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten


    Zubereitung

    Gemüse, saftige Soße, rauchige Aromen, das Fleisch kaum vermisst. Der Genuss kommt wenn der Kopf dazu bereit ist.

    Teil 1

    Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein schneiden. Zucchini sowie Karotten waschen und trocken Tupfen. Karotten mit einer Reibe raspeln (Größe nach Belieben), Zucchini klein schneiden.

    Teil 2

    Tofu in feine Streifen, würfelig schneiden oder wie wir in der Küchenmaschine etwas zerkleinern um sehr kleine Flocken zu bekommen. Unsere Variante der Aufbereitung empfiehlt sich für Skeptiker. Man sieht den Tofu kaum und die Flocken kann man notfalls auch als Gewürz verkaufen!

    Teil 3

    Die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsanleitung zubereiten. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Karotten sowie Zucchini zugeben und etwas rösten. Tomatenmark sowie Knoblauch zugeben, alles gut vermengen, kurz anbraten und mit den gestückelten Tomaten ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles ca. 10 Minuten schmoren lassen.

    Teil 4

    Tofu (egal in welcher Form) zugeben und in der Soße einige Minuten köcheln lassen. Eine halbe Kelle Nudelwasser zugeben, alles gut vermengen und 1 bis 2 Minuten köcheln lassen! Die Spaghetti am Teller mit der Soße anrichten, mit Parmesan bestreuen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Ein Beilage ist nicht nötig, wer mag kann marinierten Blattsalat dazu reichen!



    Spaghetti alle Verdure con Tofu, die ungewöhnliche Pasta

    Es kling ungewöhnlich aber das Ergebnis ist geschmacklich ein Erlebnis. Gemüse, saftige Soße, rauchige Aromen, das Fleisch kaum vermisst. Der Genuss kommt wenn der Kopf dazu bereit ist. Man sollte sich auf diese Erfahrung einlassen.

    Auch Fleischliebhaber können mit etwas Toleranz ihren Gefallen an diesem Gericht finden. Den Tofu kann man verarbeiten wie man will. Entweder in Streifen, würfelig geschnitten, in mundgerechten Stücken oder ganz fein zerkleinert wie in dieser Variante der vegetarischen Pasta! Wir wünschen gutes Gelingen! Möge der Mut mit euch sein!

    Mehr Pasta und Nudelgerichte findet man hier (auch mit Fleisch)! ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hermine Willmann

      Sehr ungewöhnlich! Tofu? Wir werden es dennoch versuchen! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    17 + zwanzig =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!