Logo auf unsere Art

Gemüse Pasta Arrabiata, einfach vegetarisch, scharfer Genuss, wunderbar!

Gemüse Pasta Arrabiata Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • View
    915



Gemüse Pasta Arrabiata, ist schnell gemacht und pikant bis scharf gewürzt!

Schärfe ist typisch für Arrabiata, begleitet von feiner Pasta und etwas Gemüse verschmelzen die Zutaten zu einem wunderbaren und schnellen Gericht! Der Zubereitung sind keine Grenzen gesetzt und das Gemüse kann gerne variiert werden. Kreativität ist erwünscht. Resteverwertung ist möglich! Wir zeigen hier in diesem Rezept eine einfache Variante mit Gemüse und Zutaten die man fast immer zu Hause hat oder haben sollte.

Arrabiata? Was genau ist das?

Arrabiata sind Gerichte bei denen sich die Schärfe hervor hebt. In den 1950er und 60er Jahren waren in Italien, speziell in der römischen Region, scharfe Geschmäcker sehr beliebt. Arrabiata bedeutet im Grunde genommen nichts anderes als “Schärfe bis zum Exzess getrieben”. Man kann, muss es aber nicht, übertreiben. Scharf ist nicht gleich scharf und wird von Mensch zu Mensch anders empfunden.


Was dazu zu Gemüse Pasta Arrabiata?

Am Besten bringt man etwas fruchtiges Aroma ins Spiel. Wir servieren dazu gerne unseren beliebten Mango Salat. Man kann aber auch marinierten Blattsalat oder Krautsalat dazu reichen. Manchmal essen wir die Pasta auch ohne Beilage. Einfach nur genießen, Löffel für Löffel.


zum Rezept springen



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Protein
    3 g
  • Kohlenhydrate
    18,1 g
  • Fett
    1,8 g
  • Kalorien
    120 kcal

    Zubereitung

    Ist sie zu scharf bist du zu schwach? Die Schärfe ist immer relativ und sollte vorsichtig an die eigenen Empfindungen und Vorlieben angepasst werden. Chili ist nicht gleich Chili, pikant bis sehr scharf ist alles vorhanden und möglich. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Pasta im Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Zwiebel sowie Knoblauchs schälen und fein schneiden. Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden. Zucchini waschen und würfelig schneiden. Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

    Teil 2

    In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Zucchini und Paprika zugeben und etwas braten. Chili zugeben und etwas rösten. Mit stückigen Tomaten ablöschen und alles gut vermengen. Knoblauch zugeben und alles ca 5 Minuten köcheln lassen.

    Teil 3

    Mit Salz, Pfeffer, Oregano sowie Tabasco abschmecken. 1/2 Schöpfkelle vom Nudelwasser zugeben, erneut abschmecken und alles weitere 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Pasta abseihen und danach der Soße unterheben. Alles gut vermengen. Mit geriebenem Parmesan und Basilikum dekorieren und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Wir verwenden immer die Pasta die gerade vorhanden ist, Spaghetti, Spiralen, Hörnchen, egal, alle Arten sind für dieses Gericht geeignet. Mahlzeit!



    Man kann uns mit einem Klick auf SPENDEN mit einem Betrag in gewünschter Höhe unterstützen und den Blog sowie unsere Arbeit fördern. Ein Rezept, ein Beitrag hat gefallen? Wir freuen uns über eine kleine Anerkennung. Vielen herzlichen Dank!


    Angesteckt von der Kochleidenschaft der Familie versuche ich mich in der Entwicklung neuer Rezepte, lerne immer wieder dazu und bin begeisterter Hobbykoch. Ich versuche mich in Gerichten aller Art, von Fleisch bis vegan! Manchmal freut sich auch der Mülleimer über eine gratis Mahlzeit!

      weitere Köstlichkeiten

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Hermann Koller

        Scharf ist immer gut. Wir machen die Pasta immer zusätzlich mit Speck, leider geht es bei uns nicht ohne Fleisch! LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.