AUFUNSERE ART

Schmorgurken mit Bratwurst gefüllt in einer leichten Tomatensoße, schmeckt genial!


Sucht man ein einfaches und schnelles Gericht, so wird man bei den Schmorgurken mit Bratwurst gefüllt, auf jeden Fall fündig. Die Gurken aus ...


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    35 Min
  • Port.
    2
  • Views
    2.595
Schmorgurken mit Bratwurstbrät Rezept



Schmorgurken mit Bratwurst, einfach wunderbar!

Sucht man ein einfaches und schnelles Gericht, so wird man bei den "Schmorgurken mit Bratwurst", gefüllt, auf jeden Fall fündig. Die Gurken aus dem Garten der Schwiegermutter, eine Bratwurst nach Wahl, geräuchert oder nicht und eine leichte Tomatensoße, alles fertig in kürzester Zeit. Dazu servieren wir unterschiedliche Beilagen, je nachdem, wann wir das Gericht genießen.


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Eiweiß
    9 g
  • Fett
    19 g
  • Kohlenhydrate
    15 g
  • Kalorien
    270 kcal

    Zubereitung

    Es gibt nichts Schöneres, als erntefrisches Gemüse in der Küche zu verarbeiten. Kreativität ist manchmal gefragt! Wir zeigen hier eine Möglichkeit!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und klein schneiden. Paprika putzen, entkernen und klein schneiden. Gurken waschen, schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Tomatenmark zugeben und kurz rösten. Mit Tomaten ablöschen, Suppe (Brühe) zugeben, mit Salz, Paprikapulver sowie Pfeffer abschmecken. Senf sowie Ahornsirup unterrühren und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen. Ofen auf 180° (Umluft) vorheizen

    Teil 2
    Garen

    Die Bratwurst schälen, wir wollen nur das Brät haben. Ist das Brät bereits vorgegart, in der Küchenmaschine zerkleinern oder sehr fein hacken. Mit Petersilie und den gehackten Paprika vermengen. Gurken mit Salz und Pfeffer würzen. Wurstbrät in die Gurken füllen und leicht andrücken. Tomatensoße in eine Auflaufform leeren und die Gurken darauf verteilen. Alles im Ofen für ca. 30 Minuten backen. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Salat, Brot oder Kartoffelpüree. Reis passt auch gut. Mahlzeit!



    Der Hauptdarsteller?

    Riesige Gurken aus dem Gemüsegarten der Schwiegermutter, sie kommt kurz auf Besuch, bringt Tomaten, Gurken und Co mit. Sie können nicht so viel verarbeiten, sagt sie. Uns kommt das gerade recht, was man nicht kaufen muss, spart man. Doch was machen mit den frischen, saftigen Gurken? Salat ist uns zu banal, Salat hat man das ganze Jahr über. Kurz in den Kühlschrank geschaut.

    Wir haben Gurken, Tomaten, Bratwurst und Gewürze. Na da haben wir das Gericht schon im Kopf, wir holen uns das Innere der Wurst, zerlegen die Gurke, kombinieren alles und machen dazu eine leichte und einfache Tomatensoße. Was kann man noch machen? Als Beilage etwas Kartoffelpüree, Kartoffeln, Reis oder einfach nur frisches Brot nach Wahl. Das Rezept der Schmorgurken mit Bratwurst ist im Kopf also fertig, jetzt geht es an die Umsetzung in der Küche. Meine Frau und ich erwarten gespannt das kulinarische Ergebnis!

    Schmorgurken mit Bratwurstbrät Abbildung 2

    Wir suchen noch etwas Gemüse, um die Füllung abzurunden. Zwiebel haben wir, ok, da sind noch kleine Paprika, Ahornsirup ist auch da, was wir damit machen steht noch nicht fest. Ok, ich glaube, wir haben alles. Auf gehts, lass uns das Experiment starten. „Schmorgurken mit Bratwurst“, wir kommen!


    Was dazu zu Schmorgurken mit Bratwurst?

    Wir reichen gerne unser beliebtes Kartoffelpüree. Wie wir das Püree selbst herstellen, zeigen wir hier. ZUM REZEPT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten




    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Karin Salzer

      Das ist eine wunderbare Idee, Wurst so verarbeiten, genial! Werde ich versuchen! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei + dreizehn =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!