AUFUNSERE ART

Rotes Fisch Masala mit Spinat, ein Genuss der anderen Art


Fisch muss schwimmen, sagt man, das tut er auch! Auf Reis gebettet fühlt er sich in der würzigen Soße wohl. Rotes Fisch Masala!


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    35 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.579
Fisch Masala Spinat Rezept



Rotes Fisch Masala, ist schnell sowie einfach gemacht, schmeckt und ist sehr aromatisch!

Fisch muss schwimmen, sagt man und das tut er auch! Auf Reis gebettet fühlt er sich in der würzigen und schmackhaften Soße wohl und dreht auch vorher in der Pfanne seine Runden. Die Gewürze und die Kombination der Aromen machen das Gericht zu einem wahren Stimmungsmacher. Der Gaumen spielt verrückt vor Glück und die Zunge tanzt Samba! Wir wünschen gutes Gelingen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Eiweiß
    29 g
  • Kohlenhydrate
    49 g
  • Fett
    15 g
  • Kalorien
    445 kcal

    Zubereitung

    Der Fisch schwimmt in einer würzigen und schmackhaften Soße. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Spinat waschen und trocken tupfen (ausdrücken). Fisch waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Reis im Salzwasser nach Packungsanleitung zubereiten und warm halten.

    Teil 2
    Zubereitung

    In einem Topf oder tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Alle Gewürze zugeben und kurz anrösten. Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles ca 15 Minuten köcheln lassen.

    Teil 3
    Garen

    Fisch und Spinat zugeben und alles einmal aufkochen. Herd ausschalten und das Gericht 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Erneut mit Salz Pfeffer und etwas Zucker (um die Säure der Tomaten zu reduzieren) abschmecken. Masala mit Reis anrichten, mit gehackten Korianderblättern garnieren und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Genuss, Genuss, Genuss. Mahlzeit!



    Masala, der Fisch und unsere Begeisterung!

    Die Küchen der Länder, Regionen und Kontinente sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Jeder regionale Koch ist Spezialist für heimische Gerichte. Wie viele Länder Probeme bei der Zubereitung österreichischer Klassiker wie Kaiserschmarrn oder Schnitzel haben, so schaffen wir es nicht asiatische Gerichte in ihrer Vollkommenheit auf den Teller zu bringen. Wir stehen dazu! Mit dem roten Fisch Masala ist man aber schon sehr knapp am Erfolg!

    Wichtig für rotes Fisch Masala ist der Mut zur Würze, sparen ist nicht gerade der richtige Weg. Die Aromen sollten an den eigenen Geschmack angepasst werden. Gibt es Gewürze die man nicht mag, einfach weg lassen oder durch eine Alternative ersetzen. Das Rezept ist ein Vorschlag wie immer auf unsere Art. Gesucht, gefunden, probiert und so wie es ist, für WUNDERBAR befunden.

    Was ist Masala eigentlich?

    Masala ist ganz einfach erklärt! Es ist nichts Anderes als eine Gewürzmischung bzw. die Zubereitung dieser. Der Begriff kommt aus der Indischen Küche, Masala ist eine Gewürzmischung, unterschiedlich, von Region zu Region, anders in der Zubereitung und der Verwendung verschiedener Gewürze. Bei uns könnte man sagen, Lade auf und alles rein was da ist. Es kann funktionieren! Die Verwendung und Kombination der Gewürze bedarf allerdings viel Erfahrung und Wissen.

    Was dazu zu rotes Fisch Masala?

    Risi Pisi, das lieben wir, wir machen es oft als Beilage für rotes Fisch Masala. Wie man sie selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT. Mahlzeit!

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Willhelm Schelm

      Das klingt schon im Rezept nach einer aromatischen Explosion! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    fünf × fünf =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!