AUFUNSERE ART

Risotto Lachs Spargel, einfacher Genuss für besondere Tage oder jeden Tag!



  • Vorber.
    15 Min
  • Kochzeit
    25 Min
  • Menge
    4
  • Besuche
    261
Risotto Lachs Spargel Rezept



Risotto Lachs Spargel, der Name ist Programm, es schmeckt!

Risotto, auf die einfachste Art und Weise gemacht, grüner Spargel und etwas Lachs, mehr braucht man nicht um eine schnelle und wunderbare Mahlzeit zu zaubern. Das Gericht ist für besondere Anlässe aber auch für jeden Tag oder Abend geeignet. Die Zubereitung ist nicht schwer und der Aufwand ist relativ gering. Sind erst mal alle Zutaten vorbereitet, geht es einfach von der Hand. Man muss sich etwas Zeit nehmen und immer beim Risotto bleiben. Es muss ständig gerührt werden, es darf nicht anbrennen.

Wir haben etwas geschummelt!

Der Lachs, geräuchert, gebeizt, mit Pfeffer versetzt, er schmeckt. Es gibt die Filets fertig, einzeln verpackt, zum kalten Genuss bestimmt. Sieht man sich das Produkt und die Beschreibung genauer an, findet man einen Hinweis! Der Lachs kann im Ofen kurz aufgewärmt werden. Wir haben es probiert. Es ist wunderbar. Der Lachs war im Kühlschrank, er musste verarbeitet werden, es schmeckt. Es ist keine Schande manchmal etwas zu schummeln. Der Rest des Gerichtes ist selbst gemacht. So entstand das Risotto Lachs Spargel Gericht!

Schummeln kann man auch bei der Suppe, nicht immer hat man frische, selbst gemachte Suppe, egal ob Rind oder Gemüse zur Hand. Wir greifen dann manchmal auf BIO-Gemüsesuppe aus dem Glas oder auf Pulver zurück. Wir stellen hier keine Rezepte für die Spitzengastronomie vor, nein, unsere Rezepte sind für den Haushalt geeignet. Schummeln kommt manchmal vor, Mogelpackungen niemals. Wir sagen was Sache ist und blenden jegliche Vorwürfe aus! Wir wünschen gutes Gelingen!


Was dazu zu Risotto Lachs Spargel?

Als Beilage empfehlen wir unseren beliebten Mango Tomaten Salat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Genuss, einfach gemacht, Genuss für besondere Tage, Genuss für jeden Tag! Das Gericht funktioniert und schmeckt immmer!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Lachs aus der Kühlung nehmen und etwas abtupfen, Spargel etwas putzen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Olivenöl erhitzen und 1 EL Butter zugeben. Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Risotto-Reis zugeben und kurz rösten. Mit Apfelessig ablöschen. Etwas Suppe (Brühe) aufgießen, nur so viel damit der Reis bedeckt ist.

    Teil 2
    Zubereitung

    Alles köcheln lassen bis die Flüssigkeit reduziert wurde. Erneut mit etwas Suppe aufgießen. Den Vorgang wiederholen bis der Reis fast gar ist. Wird das Risotto zu dick etwas Suppe beigeben. Wichtig: Immer wieder umrühren und dabei bleiben damit nichts anbrennen kann!

    Teil 3
    Garen

    Zum Schluss 1 EL Butter unterheben, mit Zucker, Salz sowie Pfeffer abschmecken, alles gut vermengen und 1 bis 2 Minuten köcheln lassen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, etwas Butter zugeben und den Spargel kurz anbraten. Den Lachs im Ofen bei 170 Grad kurz auf Temperatur bringen. Das Risotto am Teller anrichten und mit Lachs sowie Spargel garnieren. Fertig!

    Anmerkung

    Eine Beilage ist nicht nötig, aus unserer Sicht, manche brauchen aber unbedingt eine, wir empfehlen Salat jeglicher Art. Mahlzeit!



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

    weitere Beiträge



    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Gabi Slovaki

      Ich habe den Lachs schon oft gegessen, neimals wäre ich auf die Idee gekommen in einmal warm zu machen. Danke für den Hinweis.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.