AUFUNSERE ART

Ramen mit Huhn und Ei, 25 Minuten zum Genuss, genial einfach und schnell gemacht!


Wärmende Suppe, zartes Huhn, Nudeln, Gemüse, zu einer Gaumenfreude, den Ramen mit Huhn, vereint. Einfach, schnell, schmackhaft, Wow!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.704
Ramen mit Huhn und Ei Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kohlenhydrate
    23 g
  • Eiweiß
    21 g
  • Fett
    13 g
  • Kalorien
    294 kcal

    Zubereitung

    Suppe, Nudeln und weiter Einlagen, schnelles, günstiges und gutes Essen für alle Tage. So mögen wir es!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Huhn trocken tupfen. In einer Pfanne 3 EL Sesamöl erhitzen und die Hühnerbrust im Ganzen darin ca. 5 Min. anbraten. Reisessig, Wasser sowie Sojasauce zugeben und auf mittlere Stufe das Huhn weitere 6–8 Minuten zugedeckt garen. Fleisch aus der Pfanne nehmen, auf einem Teller ruhen lassen und den Sud (Flüssigkeit) zur Seite stellen. In einem Topf Wasser zugedeckt aufkochen. Eier im kochenden Wasser ca. 6 Min. wachsweich kochen und danach kalt abschrecken. Eier schälen und halbieren. Mie-Nudeln in eine Schüssel geben und mit etwa 1 l kochendem Wasser übergießen. Nudeln ca. 4 Min. im heißen Wasser garen und abgießen.

    Teil 2
    Garen

    Knoblauch sowie Ingwer schälen und fein hacken. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Brokkoli waschen und zerpflücken. In einem Topf 1 EL Sesamöl erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Chili, Chilipaste sowie weiße Frühlingszwiebeln anbraten. Sud vom Huhn und Gemüsesuppe (Brühe) zugeben. Brokkoli zugeben und alles ca. 5 Min. köcheln. Mit Sojasauce abschmecken. Huhn in Scheiben schneiden, Mie-Nudeln in Schalen verteilen, mit Suppe aufgießen. Brokkoli, Huhn und Ei auf die Schalen verteilen, mit Sesam und grünen Frühlingszwiebeln garnieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage reichen wir fast immer etwas Naan-Brot. Wenn wir das nicht haben, dann essen wir das Gericht einfach so!


    Ramen mit Huhn und Ei sind so mhhhhh!

    Die schnelle Küche kann auch sehr gut schmecken. Ramen mit Huhn und Ei sind da genau richtig. In kürzester Zeit kommt man zum Genuss, wird satt und es schmeckt. Egal ob mit Besteck oder mit Stäbchen und die Suppe schlürfen, es macht Spaß!

    Schlürfen oder nicht schlürfen?

    Als Kind lernt man das Benehmen am Tisch, man soll das tun, man darf das nicht tun, so gehört sich das nicht. Es brennt sich ins Gehirn und man hält sich daran. Wir haben es auch versucht, bis wir die asiatische Suppenküche für uns entdeckt haben. Suppen mit viel Nudeln und viel Geschmack kann man nicht leise und mit gelerntem guten Benehmen essen.

    Suppen muss man schlürfen, die Nudeln muss man einsaugen, das erzeugt Geräusche. Wir empfinden es als akustisches Lob an den Koch, die Köchin. Schlürfen und gelegentlich auch Schmatzen ist bei uns immer mehr Ausdruck des Geschmacks und der Zufriedenheit. Ja, wir erinnern uns an das, was man uns als Kind gesagt und gelernt hat. Es ist schon lange her, manchmal tun wir so als hätten wir alles vergessen.

    Die Suppe wird bei uns getrunken, Schluck für Schluck, aus der Schale, Löffel benötigen wir nicht, es reichen die Stäbchen um die restlichen Einlagen zum Mund zu führen. Wir inhalieren den Duft, den Geschmack und das Gewand zeigt oft Spuren des Genusses. Der Bart, das Gesicht, enthält Hinweise, dass es uns geschmeckt hat.

    In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment bei Ramen mit Huhn und Ei. Möge das Geschlürfe mit euch sein!


    Was dazu zu Ramen mit Huhn?

    Wir reichen gerne unsere frisches und beliebtes Naan Brot zu diesem Gericht mit Huhn. Wie man das Brot selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gertrude F

      Ja, so geht das! Machen wir auch gerne …. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert