AUFUNSERE ART

Pasta mit Kürbis Sahne Soße, ein absolut sättigendes Gericht fertig in 30 Minuten!


Man sucht ein sättigendes Gericht, dass man frisch zubereiten kann und fast keinen Aufwand hat? Dann ist die Pasta mit Kürbis Sahne Soße richtig!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.678
Kürbis Pasta Sahnesosse Rezept



Pasta mit Kürbis Sahne Soße, das schmeckt!

Man sucht ein schnelles, sättigendes Gericht, dass man frisch zubereiten kann und fast keinen Aufwand dafür betreiben muss? Dann ist die Pasta mit Kürbis Sahne Soße genau richtig. Kürbis muss nicht immer im Ofen gegart oder in Stücken zubereitet werden, nein, Kürbis kann man auch in einer feinen Soße verarbeiten und gerne zu Pasta nach Wahl servieren. Die restlichen Zutaten sorgen für mehr Aromen und verbessern die Textur des Gerichtes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Pasta mit Kürbis muss nicht immer stückig sein. Es geht auch mal mit einer feinen Soße!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Kürbis halbieren, entkernen, von der Schale befreien und klein schneiden. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein hacken. Salbeiblätter waschen und in Streifen schneiden. Nüsse, falls nötig, etwas hacken. Bergkäse oder Käse nach Wahl reiben, falls nötig. Getrocknete Tomaten klein schneiden. Die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten und danach abseihen.

    Teil 2
    Garen

    Kürbis in einem Topf mit Öl braten, Zwiebel zugeben und kurz mitbraten. Knoblauch zugeben und kurz braten. Mit Sahne ablöschen und kurz reduzieren lassen. Die Masse mit einem Pürierstab zu einer feinen und cremigen Soße pürieren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. In einer weiteren Pfanne die Butter zerlassen, die Salbeiblätter kurz rösten, getrocknete Tomaten sowie Nüsse kurz durchschwenken und alles kurz ziehen lassen. Nudeln am Teller anrichten, mit der Soße bedecken, mit der Salbei-Tomaten-Nuss-Masse garnieren und etwas geriebenen Käse darüber streuen. Fertig!

    Anmerkung

    Brot, Gebäck oder Salat sind die perfekte Beilage für dieses Gericht! Mahlzeit!



    Wir verwenden UFO-Kürbis!

    Warum? Weil wir ihn im Garten angebaut haben und er gerade verfügbar ist. Es eignet sich aber auch jeder andere Kürbis für die Zubereitung. Man muss nur die Garzeit und den Geschmack beachten und somit die Kochzeit bzw. die Gewürze und Zutaten anpassen. Wir lieben den Ufo-Kürbis. Wir haben ihn erst neulich entdeckt, probiert und sind begeistert.

    Mehr Informationen zum UFO-Kürbis bzw. Patisson!

    Der Patisson, auch als Scheibenkürbis oder UFO-Kürbis bekannt, ist eine Kürbissorte, die für ihre ungewöhnliche flache, scheibenförmige oder tellerartige Form bekannt ist. Diese Kürbisse haben normalerweise eine glatte, hellgelbe bis weiße Haut und erinnern an kleine fliegende Untertassen, was ihnen den Spitznamen „UFO-Kürbis“ eingebracht hat.

    Sie gehören zur Familie der Kürbisse und Zucchini und haben einen milden, zarten Geschmack. Sie eignen sich gut für verschiedene Kochmethoden wie Braten, Dünsten oder Füllen. Aufgrund ihrer dekorativen Form werden sie manchmal auch als interessante und ungewöhnliche Zierpflanzen in Gärten verwendet.

    Wenn man den Kürbis in der Soße nicht pürieren will, kann man auch den Kürbis stückig lassen, alles zubereiten wie im Rezept beschrieben und mit Sahne ablöschen. Wir machen es mal so, mal so, je nach Lust und Laune. In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment mit der Pasta. Mahlzeit und guten Hunger!

    Was dazu zu Pasta mit Kürbis Sahne Soße?

    Zu diesem Gericht empfehlen wir unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm oder Brot! Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gerhard S.

      Das Rezept ist mal geil! Herzlichen Dank, das wird probiert.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    9 + 16 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!