AUFUNSERE ART

Mascarpone Biskuit Schnitte, der Kuchentraum aus Mutters Rezeptbuch!


Mascarpone, Biskotten (Löffelbiskuit), Kaffee, diese Zutaten klingen sehr vertraut. Mascarpone Biskuit Schnitte ist etwas Anderes. Was genau?


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    50 Min
  • Port.
    8
  • Views
    3.995
Biskuit Mascarpone Schnitte Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    650 kcal

    Zubereitung

    Mascarpone und Biskotten (Löffelbiskuit), erinnern an ein Dessert! Wir setzen es auf einen Biskuitboden!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Der Teig: Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Dotter mit Wasser schaumig rühren und unter die Eiweißmasse heben, Mehl und Backpulver trocken vermengen und ebenfalls unter die Eiermasse heben.

    Teil 2
    Zubereitung

    Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 Grad (Heißluft) ca. 10 min backen. Mit der Fingerprobe den Teig prüfen - d.h. leicht auf das Biskuit drücken, hebt sich die Masse wieder, ist der Teig fertig! Etwas abkühlen lassen.

    Teil 3
    Garen

    Mascarpone mit Honig vermengen und die Hälfte der Masse auf den ausgekühlten Biskuit Teig verstreichen. Biskotten (Löffelbiskuit) in einer Schüssel in den kalten Kaffee tunken (nur sehr kurz) und danach auf der Mascarponeschicht verteilen. erneut etwas Mascarpone verstreichen. Marmelade verteilen und glatt streichen. Eine weitere Schicht Biskotten (Löffelbiskuit) auslegen. Restlichen Mascarpone verstreichen und alles mit Schokoflocken bestreuen. Kuchen im Kühlschrank ruhen lassen. Fertig!

    Anmerkung

    Kuchentraum in mehr oder weniger großen Schnitten. Wir lieben es einfach!


    Mascarpone Biskuit Schnitte schmeckt einfach wunderbar!

    Mascarpone, Biskotten (Löffelbiskuit), Kaffee, diese Zutaten klingen sehr vertraut. Wir setzen das bekannte Dessert, etwas abgewandelt und angepasst, auf einen feinen Biskuitboden. Der Kuchen lässt sich gut schneiden, ist stabil und schmeckt einfach nur wunderbar! Wir können nicht widerstehen. Wir haben das Rezept aus Mutters Rezeptbuch nun auch auf unserem Blog veröffentlicht! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Fruchtig und saftig, so mögen wir es!

    Kuchen, Torten, warme Süßspeisen, wir lieben sie. Wir kennen die Sünde nur allzugut. Wir wissen über die schwere Last an den Hüften bescheid. Wenn wir sündigen, dann sündigen wir auf allen Ebenen. Kuchen, wenn wir backen, ist immer auf Genuss und Geschmack ausgelegt, es geht niemals um eine Diät. Wer sich gerade in einer Diät befindet, sollte sich ein anderes Rezept suchen. Ich liebe Mascarpone, ich liebe fruchtige Akzente, ich liebe Schokoflocken.

    Dieser Kuchen hat einen Biskuitboden.  Ich würde einen anderen Boden bevorzugen, meine besser Hälfte mag Biskuit, da liegt es auf der Hand, man nimmt Rücksicht und kombiniert, auch wenn es nicht zu den eigenen Vorlieben zählt! Kaffee ist mit leichten Akzenten eingearbeitet. Wer Kaffee nicht mag, einfach weg lassen, es schmeckt auch ohne, die Biskotten sind knackiger!

    Das Rezept der Mascarpone Biskuit Schnitte ist ein Vorschlag und kein Muss! Mag man keinen Honig nimmt man mehr Zucker, mag man keinen Zucker, ersetzt man diesen durch Honig oder andere Süsßungsmittel nach eigenem Gusto. Die Himbeermarmelade kann jederzeit durch andere Sorten oder frischen Früchten ersetzt werden. Egal wie man es macht, es ist und bleibt eine Mascarpone Biskuit Schnitte!

    Was dazu zu Mascarpone Biskuit Schnitte?

    Zum Kuchen passt am Besten eine Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei. Mehr Rezepte für Kuchen & Co gibt es hier! ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Willhelm Kost

      Wow, interessanter Ansatz, backen ist Kunst und es gibt keine Regeln!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert