AUFUNSERE ART

Letscho Eintopf, pikanter Genuss, ganz einfach gemacht, in 30 Minuten gezaubert, genial!


Wer Gemüse mag, kommt beim Letscho Eintopf auf seine Kosten, ein Gericht für alle, vegan, vegetarisch, mit oder ohne Fleisch! 1A Geschmack!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.938
Letscho Eintopf Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Letscho schmeckt, ist relativ gesund und lässt sich schnell und einfach zubereiten!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Wasser kochen, bis sie gar sind. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne die Butter schmelzen und die Kartoffeln darin schwenken. Rote und gelbe Paprika waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in größere Stücke schneiden. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Zucchini waschen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden.

    Teil 2
    Garen

    In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Paprika kurz rösten. Tomatenmark sowie Zucchini zugeben und kurz anbraten. Tomaten zugeben, mit Zucker, Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver abschmecken, mit Suppe (Brühe) aufgießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Butterkartoffeln unterheben, alles gut vermengen, 1 bis 2 Minuten köcheln lassen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage gibt es Salat nach Wahl und frisches Brot! Mahlzeit.


    Letscho Eintopf, schmeckt mit oder ohne Fleisch!

    Letscho, ein wunderbares Gericht aus dem Gemüsegarten, verarbeitet zu einem Eintopf mit Kartoffeln und wer mag, mit Fleischeinlage. Vitamine, Aromen, Konsistenzen, alles ist vorhanden. Es bringt einen wunderbaren Geschmack mit sich, macht satt und beruhigt das kulinarische Gewissen!

    Gemüse in einem Topf!

    Letscho, ein Gericht aus Ungarn mit Speck und Gemüse, heute etwas abgewandelt! Speck oder eine Fleischeinlage kann man natürlich machen. Wir kochen heute ohne Fleisch und bereiten einen Letscho Eintopf zu. Butterkartoffeln im Gericht sorgen für zusätzlichen Geschmack. Möchte man das Gericht vegan halten, einfach die Butter weglassen!

    Wir verwenden Paprika, Tomaten und Zucchini, es eignen sich alle Gemüsesorten für dieses Gericht. Es ist, wie immer, ein Vorschlag, ein Rezept auf unsere Art und kann an den eigenen Gusto angepasst werden. Experimente sind gewünscht und ausdrücklich erlaubt. Wer eine andere und schmackhafte Variante zubereitet hat, möge uns bitte einen Kommentar hinterlassen.

    Haben wir Gäste aus mehreren Ernährungsfraktionen, bereiten wir das vegane Grundrezept ohne Butter und Fleisch zu. Die restlichen Zutaten wie Würstchen, Butterkartoffeln und Co bereiten wir getrennt zu und servieren sie extra. So kann sich jeder seinen Eintopf zusammenstellen, wie er in gerne hat und liebt.

    In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und gutes Gelingen bei der Zubereitung vom Letscho Eintopf. Möge der Geschmack und der Genuss mit euch sein!


    Was dazu zum pikanten Letscho Eintopf?

    Wir servieren gerne etwas Salat, Blattsalat, Tomatensalat oder unseren beliebten und einfachen Gurkensalat. Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.

    Letscho Eintopf Abbildung 1

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Walter Brutzer

      Kann man machen! Es ist eine einfache Version mit wenigen, aber passenden Gemüsesorten! Geile Sache!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert