AUFUNSERE ART

Königsberger Klopse, unser Versuch des deutschen Klassikers, fertig in 50 Minuten!


Königsberger Klopse, oft gehört, nie gegessen, nie gekocht. Wir haben uns durchgerungen, einige Rezepte recherchiert, verglichen, so gehts!


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.675
Königsberger Klopse Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kohlenhydrate
    25 g
  • Eiweiß
    18 g
  • Fett
    21 g
  • Kalorien
    360 kcal

    Zubereitung

    Königsberger Klopse, schmecken auch kalt oder am nächsten Tag kurz in Butter geschwenkt und in der Pfanne leicht geröstet.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und in Salzwasser kochen bis diese gar sind. Zwiebel schälen und fein schneiden. In einer Schüssel Zwiebel, Paniermehl, Ei (aufschlagen), Salz, Pfeffer sowie Hackfleisch zugeben und alles gut vermengen. Hackfleischmasse zu Kugeln formen und in den zu Seite stellen. Knödel bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten im Salzwasser garen.

    Teil 2
    Garen

    In einer Pfanne Butter erhitzen, Mehl zugeben und in der Butter anschwitzen. Mit Suppe (Brühe) sowie Sahne ablöschen. In einem Sieb Kapern abtropfen lassen. Kapern sowie Senf zugeben und alles gut verrühren. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Soße auf Tellern anrichten, mit Petersilie bestreut und servieren.

    Anmerkung

    Als zusätzliche Beilage oder alternativ zu den Kartoffeln empfehlen wir Salat, Blattsalat, Rote Rüben (Rote Beete) Salat, Gurkensalat. Mahlzeit


    Königsberger Klopse mit Kapernsoße

    Königsberger Klopse, oft gehört, nie gegessen, nie gekocht. Wir haben uns durchgerungen, einige Rezepte recherchiert und verglichen, wir haben kombiniert und für uns diese Variante, die Art der Zubereitung gewählt. Es wird in Zukunft einige Rezepte und Abwandlungen von diesem Gericht geben.

    Der Klops aus Königsberg

    Königsberger Klopse sind eine traditionelle deutsche Fleischspezialität, die aus Hackfleischbällchen in einer sauren Kapernsauce besteht. Sie stammen ursprünglich aus Königsberg, der historischen Hauptstadt Ostpreußens, die heute Kaliningrad in Russland ist. Diese Speise ist seit langem ein beliebtes Gericht in der deutschen Küche. So viel zum geschichtlichen Hintergrund. Wer war schuld? Die Russen!

    Die Hauptbestandteile sind Hackfleisch, üblicherweise vom Rind oder gemischt mit Schweinefleisch, Semmelbrösel oder eingeweichtes altbackenes Brot, Zwiebeln, Ei und Gewürze wie Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Das Fleisch, besser gesagt, die Hackfleischmasse wird zu Bällchen geformt und in köchelnder Brühe oder Salzwasser gegart.

    Die Sauce wird aus einer Einbrenn (Mehlschwitze), Brühe, Sahne oder Milch, Kapern, Zitronensaft und manchmal auch Zitronenschale. Königsberger Klopse werden oft mit Kartoffeln, Kartoffelpüree oder Reis serviert. Es ist ein herzhaftes Gericht, das in vielen deutschen Haushalten, Restaurants und Kochbüchern zu finden ist und jetzt auch auf unserem Blog erschienen ist.

    Königsberger Klopse sind im Prinzip ein gekochtes faschiertes Laibchen in Knödelform, bzw. gekochte runde Buletten. Wie auch immer man sie nennen mag, sie schmecken gut, können auch kalt gegessen oder erneut in der Pfanne regeneriert werden. Am nächsten Tag kurz in der Pfanne braten, in Butter schwenken und fertig ist heute ein Essen von gestern.

    In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment mit den Königsberger Klopsen. Möge der Genuss mit euch sein.

    Was dazu zu Königsberger Klopse?

    Wir reichen gerne unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm zum Gericht, wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

     

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gundel G.

      Die sehen ja köstlich aus! Habe mir das Rezept schon vorgemerkt! Wird nächsten Sonntag gekocht.

      LG Gundel

    • Avatar-Foto

      Franz von guenstig-kochen.at

      Ich mag diese Fleischpralinen sehr gern. Kartofeln dazu und schön zermantschen, da könnt ich mich dumm und dämlich futtern, was vermutlich auch schon funktioniert hat 🫢

    • Avatar-Foto

      Susi L.

      Ja, ja, die Königsberger Klopse, man liebt sie oder man hasst sie, dazwischen gibt es nichts!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert