Logo auf unsere Art

Kartoffel Gulasch mit Wurst, das Rezept meiner Mutter, himmlisch

Kartoffel Gulasch klassisch Rezept
  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    35 Min
  • Port.
    4
  • View
    3.306



Kartoffel Gulasch mit Wurst ist immer gern gesehen!

Man kennt es, die Tage werden kürzer, die Temperaturen kündigen den Winter an. Man braucht etwas Wärmendes, Nahrung für den Körper. Wir machen gerne das Kartoffel Gulasch mit Wurst nach dem Rezept meiner Mutter. Man kennt es aus der Kindheit. Früher ging man nach dem Essen gerne raus zum Spielen, heute bevorzugt man das warme Wohnzimmer oder den Kamin! Die Zeiten ändern sich! Wir wünschen gutes Gelingen!


Was dazu zu Kartoffel Gulasch mit Wurst?

Wir servieren die Knödel immer klassisch mit Butterbrösel. Für Leute die das nicht mögen empfehlen wir Vanillesoße zu reichen! Es soll sogar Leute geben die die Knödel ohne Soße und Brösel essen, auch das ist möglich!


zum Rezept springen



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    210 kcal

    Zubereitung

    Kartoffelgulasch mit Wurst, vor allem das Rezept meiner Mutter begleitet mich seit meiner Kindheit. Einfach aber gut, so war und ist unsere Lieblingsküche!

    Teil 1

    Kartoffel, Zwiebel sowie Knoblauch schälen und würfelig schneiden. Die Wurst in feine Streifen schneiden. In einem Topf die Zwiebel goldgelb rösten, Knoblauch zugeben und leicht dünsten. Kartoffel Stücke beifügen und ebenfalls leicht rösten.

    Teil 2

    Tomatenmark und Paprikapulver zugeben und etwas anbraten. Mit der Brühe aufgießen, Majoran sowie Liebstöckl zugeben und alles köcheln lassen bis die Kartoffel weich sind. (ca. 30 Minuten).

    Teil 3

    Die Wurst zugeben und köcheln lassen. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Rahm unterheben. Die Soße nun mit einer Wasser-Stärke Mischung binden bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Fertig!

    Anmerkung

    Frisches Brot oder Gebäck runden das Gericht ab und eigenen sich optimal zum Auftunken der Soße. Der Teller ist bei uns nach dem Essen immer sauber!



    Man kann uns mit einem Klick auf SPENDEN mit einem Betrag in gewünschter Höhe unterstützen und den Blog sowie unsere Arbeit fördern. Ein Rezept, ein Beitrag hat gefallen? Wir freuen uns über eine kleine Anerkennung. Vielen herzlichen Dank!


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      weitere Köstlichkeiten

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Sigrun Kahl

        Habe die Suppe gleich heute nachgekocht. Superlecker. Die wird es auf jeden Fall öfter geben.

        • Manuel Graf

          Danke für die Info, das freut uns sehr! LG

          • Norbert Bahr

            Ich habe die Suppe heute nachgekocht.
            Da ich keine Braunschweiger Wurst da hatte, habe ich Cabanossi genommen. Die Suppe war super lecker und würzig. Wird auf jeden Fall wiederholt.

            • Manuel Graf

              Danke für die Info! Der Art der Wurst sind keine Grenzen gesetzt, Wiener, Frankfurter, Pariser, Harte Würste, weiche Würste gebratene Würste alles ist möglich, alles ist erlaubt! Freut uns wenn es geschmeckt hat! LG

          • Michael Kommer

            Wir nehmen gerne Depreziner! Wir kochen die immer gleich im Gulasch mit! Dürre oder BRaunschweiger werden wir aber definitiv versuchen, LG

          Bewertung abgeben

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.